Packlisten Reiseequipment

So-wenig-wie-möglich-so-viel-wie-nötig-Packliste-Backpack

Backpacking klingt einfach, ist es aber oft nicht!

Wenn man noch nie mit dem Rucksack unterwegs war, dann wurde man auch noch nie vor die Herausforderung gestellt, sein Hab und Gut für mehrere Wochen auf wenige Kilos zu reduzieren. Ich zeige euch was wirklich auf eure Packliste sollte.

Na dann fangen wir mal an, getreu dem Motto: „So wenig wie möglich, so viel wie nötig„.

Backpack, Reiseplanung, Backpacking

 

Grundlegendes (zur Packliste) vorab

Wir reisen mit Backpacks:

  • Warum? Da wir gerne auch mal in außergewöhnlichen, etwas abseits gelegenen Unterkünften (z.B auf Sri Lanka – Ruuk Village) übernachten und es dort teilweise über Stock und Stein geht, sind Rucksäcke für uns einfach das non plus ultra.
  • Gewicht? Ich habe für mich festgestellt, dass alles über 14 kg schnell unbequem wird. Wenn wir tatsächlich weitere Strecken laufen sollte mein Backpack maximal 12 kg wiegen. Die Faustformel ¼ des Körpergewichtes trifft bei mir also absolut nicht zu. Ich empfehle euch 1/5 eures Körpergewichtes als Maximum zu setzen, zumindest wenn ihr viel zu Fuß unterwegs seid. Voraussetzung ist natürlich, dass ihr euren Backpack richtig eingestellt & gepackt habt.

José dagegen hat gerne mehr dabei und trägt demnach auch mehr. Sein Backpack hat selten unter 15-17 kg, was bei ihm aber ca. auch 1/5 des Körpergewichtes ausmacht. Dafür mistet er auf all unseren Reisen ordentlich aus, da ihm der Backpack dann mit der Zeit doch zu schwer wird.

Wir packen Vacuumbeutel
  • Immer schön  T-Shirt zu T-Shirt und Hose zu Hose.
  • Natürlich kann man die Vacuumbeutel beispielsweise auch nach  nach Tagesoutfits packen. Für uns hat sich bewährt,  für T-Shirts, Hosen, Badesachen, Unterwäsche etc. je eine Tüte zu packen. Und das  weniger aufgrund des Platzmangels, mehr weil es angenehmer ist zum Packen und die Kleidungsstücke so außerdem vor unschönen Gerüchen und hoher Luftfeuchtigkeit geschützt sind.
Wassersport

Wir lieben Wassersport, leihen uns Tauchequipment und Schnorchelzubehör aber meist vor Ort aus. Ausnahme, wenn es auf einen reinen Tauchurlaub geht, z.b eine Tauchsafari.

Wir waschen unsere Kleider vor Ort

Sobald wir länger als 10-14 Tage unterwegs sind und packen erstmal nur für ca. 10 Tage.

Wir haben unser komplettes Gepäck versichert

Eine Versicherung gegen Diebstahl und Beschädigung kann nicht schaden. Entscheidend war für uns allerdings, dass unser Sportequipment auf Tauch- oder Kitereisen versichert ist.

WICHTIG: Reiseunterlagen und Wertsachen gehören ins Handgepäck! Schau Dir dazu doch meine Rundum-sorglos-Packliste-Handgepäck an.

Packliste Backpack

Kleidung

  • Regenjacke, Hoodie, lange Hose und Turnschuhe habe ich auf dem Flug an;
  • 1 lange, leichte Hose;
  • 2 Shorts;
  • 1-2 dünne Strickjacken, für abends zum drüber ziehen;
  • 4 T-Shirts;
  • 2 Kleider (eines etwas schicker);
  • Unterwäsche & Socken;
  • 2 Bikinis;
  • 1-2 lange Shirts zum Schlafen;

Reiseapotheke

  • Pflaster;
  • etwas gegen Reiseübelkeit, ich habe auf unserer letzten Reise sehr gute Erfahrungen gemacht mit Superpep*;
  • Schmerztabletten;
  • Mittel gegen Durchfall und Übelkeit;
  • Mückenspray*;
  • Sonnencreme, wir haben nur LSF 50 benutzt, auch nach 2 Wochen noch, die Sonne ist einfach sehr stark;
  • Antibiotika, dieses lasse ich mir vorab von meinem Arzt verschreiben.

Kosmetikartikel

  • Kulturbeutel;

mit allem was Frau/Mann so braucht. Wir haben beide Kulturbeutel zum Aufhängen, was sich auch sehr bewährt hat auf unseren letzten Reisen, da der Platz oft beschränkt ist. Ein Kulturbeutel muss für mich übersichtlich und praktisch sein, diesen hier von Deuter* habe ich und bin sehr zufrieden.

  • Shampoo, Duschgel, Zahnbürste & Zahncreme;

Wir nehmen maximal 200 ml mit und teilen diese auf unsere Gepäckstücke auf. Nachschub wird vor Ort gekauft um das Gewicht nicht über Wochen mit zu tragen.

  • Kamm und Bürste, Deo, Gesichtscreme;
  • Nagelschere und -feile sowie Pinzette;

Sonstiges

In vielen Unterkünften bekommt man nur ein Handtuch, deshalb nehmen wir immer noch ein etwas größeres Strandhandtuch mit.

Rucksack, Tatonka, Backpack

*Affiliate Links: Wenn du einem Link folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht. Einnahmen wie diese helfen mir, meinen Reiseblog und Social Media weiterhin kostenfrei für euch zu betreiben.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

 

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

4 Kommentare

  1. Hey Isa,

    danke für die Tipps! Wir haben noch 60 Tage bis zum Abflug. Aber irgendwie werd ich jetzt schon langsam etwas nervös und hoffe nichts zu vergessen.
    Als wir letztes Jahr in Thailand waren, haben wir uns extra Samsung SmartPhones besorgt, da uns gesagt wurde, dass es beim Iphone Probleme geben kann wenn einfach die Simkarte gewechselt wird. Wie war eure Erfahrung damit?

    Liebe Grüße
    xoxo
    Lena

    • Liebe Lena,

      vielen Dank für deinen Kommentar, ich hoffe die Packliste hilft euch.
      Hach, wie schön – dann seid ihr ja jetzt schon mitten in der Reiseplanung 🙂 Zum Thema SIM Karte: Wir hatten mit der SIM Karte einlegen und dem Iphone keine Probleme, ging alles einwandfrei, ohne Probleme.

      Viele Grüße
      Isa

  2. Ich könnte mir nie vorstellen, nur mit Rucksack zu verreisen. Gerade auf längeren Touren zu Fuß stelle ich mir das viel zu anstrengend vor.
    Ich bin eher so Team Erholungsurlaub!

    • Ja kann ich total gut nachvollziehen, ich mag lange Touren zu Fuß mit dem Rucksack. Allerdings lässt die Packliste sich ja auch wunderbar auf eine Reise mit Koffer anwenden 🙂

      Viele Grüße
      Isa

Schreibe einen Kommentar