Mittelamerika & Karibik Fernreisen Kitesurfen Reiseplanung

Aruba Travel Guide

Aruba – One Happy Island

Pulverfeiner, weißer Sand, türkisfarbenes Wasser und exquisite Küche sind nur einige gute Gründe für eine Reise nach Aruba. Darüber hinaus hat die schöne Karibikinsel noch so viel mehr zu bieten

Mit dem Motto „One Happy Island“ wird man auf der kleinen karibischen Insel schon am Flughafen empfangen. Man liest es auf Plakaten, Servietten, auf fast allen Souvenirs und sogar auf den Kennzeichen der überwiegend amerikanisch geprägten Autos. Im Flieger habe ich noch schnell einen Reiseführer zur Hand genommen, auch hier wird ausgiebig von dem Motto der Karibikinsel berichtet: die gastfreundlichen Insulaner lieben ihr Zuhause, das warme Klima, die traumhaften Strände und sind zudem sehr stolz auf das Nachhaltigkeitsmanagement das auf der Insel betrieben wird.

Hast du schon Mal was von Aruba gehört?

Während ein Großteil meiner Freunde und Kollegen erst einmal nachfragen mussten wo Aruba denn liegt, hat sich die kleine Karibikinsel unter Kitesurfern schon einen Namen gemacht. Auch wenn Aruba sicherlich kein Backpacker-Land ist und es auch ziemlich sicher nicht mehr wird, wollten wir uns das Kitesurf-Traumziel doch mal genauer anschauen und sind losgezogen. Auch ich wusste bis ich im Flieger sitze noch nicht all zu viel über das One Happy Island, denn recht spontan, knapp 2 Wochen vorher hatten wir erst die Flüge gebucht. Alles was ich bis dahin von Aruba gelesen habe: Sonne pur, pulverfeine Sandstrände, tolle Kitespots und auch für nicht Kitesurfer aufgrund von zahlreicher Aktivitäten ein tolles Urlaubsziel.

Ob sich das Motto „One Happy Island“ bewahrheitet, wo du die schönsten Strände findest und ob sich ein Ausflug zum berühmten Flamingo Beach auf Renaissance Private Island lohnt – ich verrate es Dir!

Ausserdem findest du reichlich Informationen über Wind, Spots, Kiteschulen, über unsere Buggy Tour durch den rauen Osten der Insel und warum sich die Reise auch als „Nicht-Kitesurfer“ lohnt in meinem

Aruba Travel Guide

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Welche Themen oder Reiseziele interessieren dich?

Allgemeine Reiseinformationen

Ein Tag unterwegs in Oranjestad

Kitespots auf Aruba – welcher ist dein Favorit?

Ein Tag durch den Osten Arubas – Abenteuer pur!

Arubas Strände, sind sie die schönsten Strände der Karibik?

Der Flamingo Beach auf Renaissance Private Island

Ist Aruba wirklich so teuer? Ich zeige dir meine detaillierte Kostenaufstellung!

Allgemeines zu Aruba

Wo liegt Aruba?

Aruba gehört zu den ABC-Inseln, die auch als Niederländische Antillen bekannt sind und ist die kleinste Insel neben Bonaire und Curacao.

Die kleine Karibikinsel liegt nur knapp 25 km nördlich von Venezuela und ist gerade einmal 190 Quadratkilometer groß, ca. 30 km lang, an der breitesten Stelle etwa 10 km breit

Aruba, Bonaire und Curacao, die ABC-Inseln
Wie komme ich nach Aruba?

Es gibt derzeit von Deutschland keine Direktflüge nach Aruba. Die kürzeste Verbindung für uns war über Amsterdam. Schlussendlich haben wir uns allerdings entschieden direkt von Amsterdam zu fliegen, da die Preise deutlich niedriger waren als von Frankfurt am Main.

Von Amsterdam sind es ca. 10 Stunden Flugzeit bis zum internationalen Flughafen Aeropuerto Internacional Reina Beatrix, nur wenige Kilometer südlich der Hauptstadt Oranjestad. Vielleicht hast du auf dem Rückweg einen kurzen Zwischenstopp in Bonaire, bei dem du aber sitzen bleiben kannst. Der Flug über Bonaire dauert dann etwas über 11 Stunden.

Aruba eine der drei ABC Inseln, Karibik
Park & Fly

Für ca. 40 Euro/Woche haben wir unser Auto auf einem der großen Parkplatzanbieter rund um den Flughafen abgestellt. Der Shuttle (mit einem Reisebus) zum Flughafen verkehrt alle 20 Minuten, war inklusive und war völlig unkompliziert. Dauer: ca. 5-10 Minuten.

Gepäck

Gute Nachrichten für alle Wassersport Fans: Bei der Fluggesellschaft KLM Royal Dutch Airlineskönnt ihr statt eures normalen Gepäckstücks (23 kg) auch einfach euer Tauchgepäck oder die Kitetasche einchecken. Außerdem könnt ihr noch 2 weitere Handgepäckstücke mitnehmen. Beide zusammen dürfen maximal 12 kg  wiegen und dürfen die Maße 55 x 35 x 25 cm bzw. 40 x 30 x 15 cm nicht überschreiten. Alle Infos zum Thema Gepäck bekommst du auch direkt auf der Seite von KLM.

Wir beide hatten je 2 Kites im Handgepäck und damit sowohl das zugelassene Gewicht als auch die Maße knapp überschritten, was aber zu keiner Zeit ein Problem war.

Tipp: Wusstet ihr, dass KLM eine Toleranzgrenze von 3 kg hat? Nicht schlecht, oder?

Was gibt es bei der Einreise nach Aruba zu beachten?

Europäer benötigen einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass für eine Aufenthaltsdauer von bis zu drei Monaten. Gut zu wissen ist auch, dass obwohl Aruba zu den Niederlanden gehört eine Einreise auf die ABC-Inseln mit Personalausweis nicht möglich ist .

Während des Fluges werden allen Reisenden Einreise-/ Ausreise- Papiere ausgeteilt. Diese müssen ausgefüllt und dann bei Ankunft auf Aruba vorgelegt werden. Außerdem musst du auf Nachfrage auch eine gültige Hotelreservierung und/ oder Rückflugtickets vorzeigen können. Genaueres könnt ihr auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes nachlesen.

Wir haben durch unsere regelmäßigen Fernreisen einen gut gefüllten Impfpass, hier empfehle ich dir, dich frühzeitig auf der Seite des Tropeninstitutes zu erkundigen und ggf. impfen zu lassen.

Wann ist die beste Reisezeit für Aruba?

Aruba ist tatsächlich eine Insel, die das ganze Jahr über bereist werden kann. Die meiste Zeit des Jahres hat man hier angenehme 28°C und es weht ein stetiges, angenehmes Lüftchen. Zwischen Oktober und Februar kann es zu Regen kommen, allerdings ist das meist nicht mehr als ein kurzer tropischer Schauer. Und auch in den Wintermonaten fallen die Temperaturen kaum unter 25°C, weshalb hier auch die offizielle Hauptreisezeit liegt. Aber auch im Sommer ist Aruba ein tolles Ziel, denn tropische Stürme sind hier nur sehr selten zu erwarten.

Westküste Aruba, Kitesurfen im Winter
Mit welcher Währung bezahle ich auf Aruba?

Die offizielle Währung auf Aruba heißt Aruba-Florin, der Wechselkurs beträgt zur Zeit (Stand 05/2018) 1 Euro = 2,0865 AWG. Aber auch Dollar werden überall entgegen genommen. Und allgemein herrscht auf Aruba, ähnlich wie in den USA die Mentalität, auch kleinste Beträge mit Kreditkarte zu bezahlen.

Aruba eine der drei ABC Inseln, Karibik

Ich habe gerne mit dem Florin bezahlt, erstens finde ich ihn total ansprechend, außerdem lässt sich der Umrechnungskurs zum Euro viel leichter im Kopf umrechnen. 150 Florin sind knapp 75 Euro, sprich die Hälfte.

Welche Sprache wird auf Aruba gesprochen?

Amtssprache ist Niederländisch. Umgangssprachlich wird Papiamento gesprochen, das ist ein Mix aus Portugiesisch, Afrikanisch, Spanisch, Niederländisch und Englisch.

Aber auch Englisch und Spanisch sind auf der kleinen Karibikinsel weit verbreitet.

Wie viele Stunden Zeitverschiebung sind zwischen Deutschland und Aruba?

Sommerzeit MEZ: – 6

Standard MEZ: -5

Wie komme ich auf Aruba von A nach B?

Es gibt einige Busverbindungen und Taxen, aber die bequemste und beliebteste Variante bleibt wohl der eigene Mietwagen, hier bist du zu jeder Zeit flexibel. Die Preise für die Anmietung eines Autos auf Aruba sind recht teuer, vor allem wenn man europäische Preise im Kopf hat. Während man auf Mallorca ab 8 Euro/Tag einen Mietwagen bekommt muss man auf der Karibikinsel etwas tiefer in die Tasche greifen. Je nachdem welche Kategorie und Extras fangen die Preise bei  30 Euro/Tag an, ohne jegliche Extras oder Zusatzschutz.

Da wir unsere Flüge erst zwei Wochen vor Abreise gebucht haben, waren wir natürlich auch spät dran mit der Suche nach dem Mietwagen. Trotzdem war es günstiger das Auto von Deutschland aus zu buchen.

Ein internationaler Führerschein ist nicht nötig, einzig ein Führerschein und eine Kreditkarte für die Kaution. Vorsicht: Teilweise werden Debit-Kreditkarten von den Mietwagengesellschaften abgelehnt.

Pinne “Aruba Travel Guide” bei Pinterest

Reisetipps für deine Reise nach Aruba, der Aruba Travel Guide

Zurück zur Übersicht: Alle Beiträge zu Aruba

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

12 Kommentare

  1. Hi Isa, ich freue mich schon darauf mehr zu lesen. Wir gehen nächstes Jahr zum ersten mal auf eine Kreuzfahrt und sind auch kurz auf Aruba. Ich hoffe es gibt dort auch coole Spots die man innerhalb ein paar Stunden erreichen und anschauen kann. So wird es auf der Kreuzfahrt wohl laufen. Schöne Grüße, Patrick

    • Hallo Patrick,

      freu dich auf Aruba – das wird sicherlich grandios!
      Da Aruba häufig ein Ziel für Kreuzfahrtschiffe ist werde kommt definitiv noch ein Beitrag zu den den Highlights die ihr an einem Tag sehen könnt 🙂

      Liebe Grüße
      Isa

  2. Oh, das sieht ja schön aus dort 🙂 Jetzt hast du mich aber angefixt! Mein Freund plant gerade die Afrika Rundreise, aber mein nächstes Wunschziel hast du mir gerade gezeigt! Da ruft das Fernweh 🙂 Liebe Grüße von Maria 🙂

    • Hallo liebe Maria,

      oh ja Aruba ist tatsächlich ein traumhaft schönes Ziel, da tut es mir kaum leid dich infiziert zu haben ?
      Wobei Afrika natürlich auch ein tolles Reiseziel ist, wo genau geht es denn hin?

      Liebste Grüße aus Fehmarn
      Isa

  3. Ich hatte bis eben auch noch nichts von dieser Insel gehört, aber klingt auf jeden Fall traumhaft! Wir sind gerade auch noch auf der Suche nach einem Reiseziel für Oktober, da klingt das ja gar nicht mal so schlecht. Wird heute definitiv mal genauer unter die Lupe genommen und auch deine anderen Beiträge gelesen 🙂

  4. Hallo du Liebe,

    hach, was für tolle Tipps und Fotos, da bekommt man doch direkt Fernweh. Herzlichen Dank dafür und ich würde am liebsten sofort buchen.

    Liebe Grüße,
    Graziella ?

  5. Liebe Isa

    Ich habe ehrlich gesagt noch nie was von Aruba gehört!

    Aber Dein Bericht hat mich sehr neugierig gemacht! Danke Dir für Deine tolle Inspiration, ein Besuch ist Aruba sicher wert!

    Hab einen schönen Abend!

    xoxo
    Jacqueline

  6. Hey Isa!
    Aruba kannte ich bisher nur vom Namen nach, jetzt habe ich dank deinem schönen Artikel ein paar Vorstellungen, wie es auf der Insel so ist und natürlich auch gleich Lust bekommen, hinzufliegen! Ich glaube, die Karibik muss ich mir unbedingt auch mal ansehen! Echt witzig irgendwie, dass auf Aruba Niederländisch gesprochen wird! Bin auf jeden Fall sehr gespannt auf weitere Aruba-Beiträge!

    Liebe Grüße,
    Johanna

  7. Hallo Isa,
    die Insel ist ja ein Traum. Die Insel kannte ich vorher gar nicht. Sehr schöne Fotos, das wäre definitiv auch ein Ort für mich.
    Liebe grüße Nadine

  8. Hallo Isa, vielen Dank für die Inspirationen. Wir sind in zwei Monaten dort und freuen uns schon darauf.

    • Hi Ole,
      da könnt ihr euch auch wirklich freuen! 2 Monate? Wow Ihr seid zu beneiden, habt viel Spaß!

      Liebe Grüße, Isa

Schreibe ein Kommentar