Europa Kitesurfen Kitesurfen lernen Spanien

Kitesurfen Fuerteventura – Costa Calma und Corralejo

Kitesurfen Fuerteventura: einer der absoluten Top Kitespots in Europa. Das ist zwar schon lange kein Geheimnis mehr und dennoch immer noch beliebt. Die Sonneninsel bietet nicht nur optimale Bedingungen fürs Kiten, auch was die Anreise, Kosten und Unterkünfte angeht, hat sie für Jedermann etwas zu bieten. Zwar ziert die Insel eine eher karge Landschaft, allerdings entschädigen dafür Traumstrände, die eher an eine Karibikinsel erinnern: weitläufig, weiß mit kristallklarem und türkisstrahlendem Wasser. Klingt gut? Finde ich auch!

Traumhaft schöne Strände auf Fuerteventura. Kitensurfen Fuerteventura, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener Kiter, auf der schönen Insel gibt es für jeden Kitesurfer den richtigen Kitespot.

Fuerteventura ist die zweitgrößte der Kanarischen Inseln. Sie liegt im Atlantischen Ozean und ist nur ca. 100 km von der Nordküste Afrikas entfernt, weshalb hier auch ganzjährig angenehme Temperaturen herrschen. Fuerteventura ist wegen der wunderschönen, weißen Sandstrände, aber auch wegen des guten Wetters bei Reisenden beliebt. Zudem herrscht hier stets ein kühlender Wind, der bei den hohen Temperaturen sehr willkommen ist. Allerdings wird dieser nicht nur von Badegästen geschätzt, auch Wassersportler wissen um die hohe Windwahrscheinlichkeit, weshalb Kitesurfen auf Fuerteventura super beliebt ist. .

Übersicht Kiten auf Fuerteventura

Empfohlene Reisemonate: April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober – wobei auch Januar, Februar, März, November und Dezember möglich sind, mit einer etwas niedrigeren Windwahrscheinlichkeit.

Level: Beginner, Aufsteiger und Fortgeschrittene

Wind: Leicht, Moderat und Stark 

Spot Konditionen: Flachwasser, Kabbelwelle und Welle

Geeignet für: Familien, Paare, Gruppen und auch Alleinreisende

Freizeit: Wandern, Ausflüge, Restaurants, Clubs

Vor- und Nachteile

+ Kurze Flugzeit

+ Hohe Windwahrscheinlichkeit

+ Hohe Temperaturen über das ganze Jahr hinweg, nur im Winter solltet ihr einen langen Neo einpacken.

– Die kanarischen Inseln sind meist etwas kostspielig

– Wer Flachwasser will, muss sich oft ein Plätzchen erkämpfen, da teilweise sehr voll.

Kitensurfen Fuerteventura, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener Kiter, auf der schönen Insel gibt es für jeden Kitesurfer den richtigen Kitespot

Wind, Wetter, Wassertemperatur und die beste Reisezeit zum Kitesurfen Fuerteventura

Wind und Saison

Fuerte ist auf der ganzen Welt bekannt für seine, in der Windhochsaison (von Mai – September) wehenden Passatwinde. Im Süden der schönen Kanareninsel kannst du in den Sommermonaten mit einer sehr hohen Windwahrscheinlichkeit und damit vielen kitebaren Tage rechnen. Der sogenannte Düseneffekt in Sotavento an der Costa Calma bringt oft bis zu 22 – 35 Knoten. Während der Wintermonate ist der Passat nicht all so dominant. Tiefdruckgebiete verdrängen ihn dann immer öfter, dennoch kann Fuerteventura als Ganzjahresziel zum Kitesurfen gesehen werden.

Wassertemperatur und Klima

Das Klima auf Fuerteventura ist ganzjährig angenehm, nicht umsonst werden die Kanaren auch “Inseln des ewigen Frühlings” genannt. Die Tagestemperaturen liegen zwischen ca. 20 °C im Januar und ca. 28 °C im August was doch durchaus angenehm ist, oder? In den Nächten während der Wintermonate kühlt es meist nicht unter 16 Grad ab.

Die Wassertemperaturen liegen bei 19 Grad in den Wintermonaten und 23 Grad im Spätsommer. Ich persönlich würde im Winter einen dünnen, langen Neoprenanzug nutzen, im Sommer eher einen Shorty, aber das ist natürlich sehr individuell. Solltest du eine Packliste benötigen, schau dir meine Kitesurf-Packliste an.

Kitespots zum Kitesurfen Fuerteventura

Playa de Sotavento de Jandía an der Costa Calma

Kiten im Norden Fuerteventura am Flag Beach nahe Corralejo

Fragen und Antworten

Wo kann ich auf Fuerteventura Corralejo am besten Kitesurfen

Für alle, die einen Kitetrip nach Fuerteventura, Corralejo planen, ist der Flag Beach der ideale Kite Spot. Im nördlichen Teil der Sanddünen von Corralejo befindet sich der Wind- und Kitesurf-Bereich.

Wo kann ich auf Fuerteventura, Costa Calma am besten Kitesurfen

Der Playa de Sotavento de Jandía bietet dir eine Lagune, die absolut genial zum Kitesurfen ist. Der Strand ist auch durch die sogenannte “Sotavento Düse” bekannt. Durch die hinter dem Strand liegenden Bergzüge wird der Nordost-Passat verstärkt. Die Windbedingungen sind dadurch für Kitesurfer besonders gut.

Welches Hotel eignet sich zum Kitesurfen auf Fuerteventura?

Wer zum Kitesurfen nach Fuerteventura fliegt hat die Qual der Wahl. Vom einfachen Appartment, über Ferienwohnungen und Sterne Hotels gibt es auf Fuerteventura für jeden Kiter die passende Unterkunft.

Welche Erfahrungen hast Du beim Kitesurfen auf Fuerteventura gemacht?

Ich habe meinen Anfängerkurs auf Fuerteventura, in der Lagune an der Costa Calma, gemacht. Ich muss sagen, die Insel selbst hat mich nicht so sehr begeistert, zu karg für meinen Geschmack. Aber für´s Kitesurfen ist die Insel perfekt. Kurze Flugzeit, viel Wind und ganzjährig warm! Was will man mehr?

Ist Kitesurfen auf Fuerteventura im März möglich?

Definitiv ist Kitesurfen im März auf Fuerteventura möglich. Die Windwahrscheinlichkeit nimmt zwar noch bis zum Sommer zu, dennoch wirst du sicherlich ein paar geniale Tage auf dem Wasser haben!

Ist Fuerteventura für Kite Anfänger geeignet?

Ja, Fuerteventura ist ein super Reiseziel für Anfänger und für diejenigen, die vielleicht auch noch einen Kitekurs vor sich haben.

Lesetipp:

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

Schreibe ein Kommentar