Reiseplanung

Kitesurfen an Ostern

Kitesurfen an Ostern, den Osterfeiertagen und den Osterferien

Ostern ist für die meisten Windverrückten der Startschuss in die neue Kitesurfsaison. Zwar ist es an der Ost- und Nordsee meist noch bitterkalt, dennoch locken die Osterfeiertage. Darf´s ein verlängertes Wochenende oder gar eine längere Kitereise sein? Wer lieber im kurzen Neo oder Boardshorts auf´s Wasser geht, für den bieten sich die Osterferien auch an um ein paar Tage ins Warme abzutauchen. Dann muss nur noch der richtige Spot her. Im folgenden Beitrag findest du perfekte Spots zum Kitesurfen an Ostern.

Ägypten – Kitereise zu Ostern

Das Land der Pharaonen verbindet man wohl in erster Linie mit dem Nil, den Pyramiden und Tempeln. Aber auch mit tollen Stränden und Tauchspots. Denn Ägypten ist ein beliebtes Reiseziel für Sonnenanbeter, da die Tage gewöhnlich warm und die Nächte eher kühl sind.

Auf das Wetter bezogen gibt es eigentlich nur zwei verschiedene Jahreszeiten, einen milden Winter von November bis April und einen heißen Sommer von Mai bis Oktober. Dabei ist der einzige Unterschied: die Tagestemperaturen und die dominierenden Winde. An der Küste betragen die Temperaturen im Winter durchschnittlich Minimum 14° C und im Sommer Maximum 30° C. Da man in wenigen Flugstunden im Land der Pyramiden ist, empfiehlt sich eine Reise hier schon ab weniger Tage, vielleicht auch über die Osterfeiertage?

Kitesurfspots in Ägypten

Traumstrände und azurblaues Wasser bezaubern an Ägyptens Ostküste und genau hier wollen wir hin. Denn die Ostküste bietet Wassersportlern tolle Spots, die sich unter anderem zum Kitesurfen an Ostern anbieten. da gibt es z.B.

  • El Gouna
  • Hurghada
  • Soma Bay
  • Hamata
  • Dahab im Süden der Sinai-Halbinsel

Kite Destination für Anfänger, Aufsteiger, Freestyler und Wavekiter.

Beste Reisemonate für einen Kitetrip nach Ägypten: April, Mai, Juni, Juli, August, September

Kitesurfen an Ostern und in den Osterferien in Ägypten

Aruba – Kitesurfen zu Ostern

„One happy Island“ lautet das Motto der 30 km langen und 9 km breiten Trauminsel, die geographisch zu Südamerika gehört. Die kleine niederländische Karibikinsel Aruba liegt vor der Küste Venezuelas. Hier findest du nicht nur ein trockenes, sonniges Klima, sondern auch weiße Sandstrände und türkisfarbenes Wasser. Zudem sorgt der ständige Passatwind für eine kühle Brise und genug Wind für Kitesurfer, nicht nur zum Kitesurfen an Ostern.

Die schönsten Strände Arubas

Kitesurfspots auf Aruba

  • Fisherman´s Huts im Südwesten Arubas: Hier erwartet dich ein Traumstrand, Flachwasser, aber Offshore Wind der bei über 25 Knoten nicht zu unterschätzen ist. Allerdings stehen Rescue Boote bereit.
  • Boca Grandi im Südosten Arubas: Wer Lust hat auf Welle ist hier genau richtig. Außerdem hast du hier einen der wenigen Onshore Spots.
  • Eagle Beach im Westen Arubas: dieser Strand zählt zu den schönsten weltweit. Die Divi Bäume und der schneeweiße Sand sind einfach ein Traum. Die Bedienungen sind ähnlich wie am Fisherman´s Hut, außer, dass du hier noch ein paar Windlöcher hast wegen der Hotelkomplexe.
  • Rodger Beach / Baby Beach im Süden: Absolut empfehlenswert sind die beiden Spots ganz im Süden. Denn hier ist meist nicht ganz so viel los und es gibt Platz ohne Ende.

Kite Destination für Aufsteiger, Freestyler und Wavekiter.

Beste Reisemonate für einen Kitetrip nach Aruba: Januar,  Februar,  März, April, Mai, Juni, Juli, August, September

Lesetipp:

Frankreich – Kitereise an Ostern

Unser Nachbarland Frankreich gehört zu den meist besuchtesten Ländern überhaupt. Aber es ist nicht nur die wunderschöne Haupstadt Paris, die Reisende anzieht, nein, es sind auch die grandiosen Küsten, die tollen kleinen Provinzen und hohen Berge. Außerdem findest du hier historische, mittelalterliche Städte, weite Weinlandschaften, traumhafte Mittelmeerstrände und nicht zuletzt tolle Kitespots. Während die Durchschnittsmaximaltemperaturen in Deutschland bei ca. 12°C liegen, klettern die Temperaturen in Frankreich schon bis auf die 20°C und sind daher schon recht angenehm zum Kitesurfen an Ostern.

Kitesurfen an Ostern und in den Osterferien in Frankreich

Kitesurfspots in Frankreich

Südfrankreich

In Südfrankreich entlang der Mittelmeerküste befinden sich die Regionen Okzitanien und Provence-Alpes-Côte-d’Azur. Hier herrscht das warme Klima des Mittelmeeres. 

Kitesurfspots in Südfrankreich: z.B. Beauduc, Leucate

Bretagne

Die Bretagne liegt in Nordfrankreich an der Atlantikküste, deshalb ist das Klima hier auch deutlich kühler.

Kitesurfspots in der Bretagne: z.B. Dunes de Sainte Marguerite, Keremma

Nouvelle-Aquitaine (Neu-Aquitanien)

Die Region Nouvelle-Aquitaine (Neu-Aquitanien) ist eine vielseitige Region an der Atlantikküste im Westen Frankreichs. Das Klima ist etwas milder, dennoch herrscht hier typisches Atlantik Wetter.

Kitesurfspots in Nouvelle-Aquitaine: z.B. Bassin de Arcachon, Lac d’Hourtin, Biscarrosse

Kite Destination für Aufsteiger, Freestyler und Wavekiter.

Beste Reisemonate für einen Kitetrip nach Frankreich: April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Kitesurfen an Ostern, entdecke Kitespots in Europa und Weltweit.

Niederlande – Kitesurfen zu Ostern

Die Niederlande, das Land der Windmühlen, Tulpen, der Holzschuhe und nicht zu vergessen, das riesige Angebot an Käse. Wenn Deutsche über die Niederländer sprechen, dann nennen sie diese meist Holländer. Zugegebenermaßen, ich auch. Allerdings ist das ja nun nicht ganz richtig, oder? Denn auch nicht jeder Deutsche ist Hesse oder Bayer, oder?

Unser Nachbarland liegt im nördlichen Westeuropa und grenzt sowohl im Norden als auch im Westen an die Nordsee. Wie der Name schon sagt, befindet sich ungefähr ein Viertel des Landes unterhalb des Meeresspiegels. Was gleichzeitig auch der Grund ist, dass die Niederlande eine tolles Reiseziel zum Kitesurfen ist, und das nicht nur an Ostern.

Camping am Ijsselmeer zu Ostern, tolle Kitespots im Überblick

Kitesurfspots in den Niederlanden

Regionen Zuid-Holland und Zeeland

Wer auf offenes Meer und Welle steht, für den ist die Nordseeküste die erste Wahl zum Kitesurfen. Denn von Den Helder bis nach Rotterdam erstrecken sich hunderte Kilometer Küste. Hier gibt es bei nördlichen, westlichen und auch südlichen Windlagen zahllose Spots zum Kitesurfen.

Kitesurfspots an der Niederlänischen Küste: z.B. Scheveningen, Brouwersdam, Maasvlakte oder Zandmotor.

Region rund um das Ijsselmeer

Die bekanntesten und beliebtesten Spots zum Kitesurfen in Holland befinden sich in der Region Friesland am Ijsselmeer. Der 1100qm große Süßwassersee bietet zahlreiche Kitesurfspots für jede Windrichtung. Zudem hat er, dank seiner geringen Tiefe etliche Stehreviere, welche die Kitesurfspots am Ijsselmeer auch zum optimalen Revier für alle Kitesurf Anfänger machen.

Kitesurfspots am Ijsselmeer: z.B. Mirns, Medemblik und Workum

Kite Destination für Anfänger, Aufsteiger, Freestyler und Wavekiter.

Beste Reisemonate für einen Kitetrip nach Holland: Mitte April, Mai, Juni, Juli, August, September

Lesetipp:

Italien – Kitereise an Ostern

La dolce vita! Kaum ein anderes Land ist für seine Speisen wie Pizza, Pasta & Co. so beliebt wie Italien. Die italienische Küche ist aber sicherlich nicht der einzige Grund dafür, dass Italien seit Jahrhunderten ein Sehnsuchtsreiseziel der Deutschen ist. Alte Städtchen, Strände, und Buchten locken in den Süden! Für Windverrückte wie mich sind tolle Kitesurfgebiete natürlich ebenfalls ausschlaggebend bei der Wahl des Reiseziels und davon hat Italien einige!

Kitespot Lo Stagnone, an der Lagune findest du auch die Salinen.

Kitesurfspots in Italien

Seen in Italien

Jeder kennt Sie und war vielleicht auch schon einmal da. Die wunderschönen Urlaubsregionen Lago di Garda und Lago di Como. Während das Kitesurfen am Comer See recht entspannt abläuft, gibt es am Gardasee nur zwei offizielle Spots. Um dort auf´s Wasser zu gehen benötigst du eine Kitehaftpflichtversicherung und eine Kitelizenz. Außerdem werden Gebühren für eine Tageskarte oder Mitgliedschaft fällig.

Lago di Como: Mandello del Lario (Ostküste, bei Nordwind), Colico (Nordosten), Lecco (Südosten) Dongo (Westküste)

Lago di Garda: Navene (Ostküste), Campione (Westküste)

Kite Destination für Aufsteiger, Freestyler und Wavekiter.

Beste Reisemonate für einen Kitetrip am Comersee & Gardasee: Mitte April, Mai, Juni, Juli, August, September

Ein Kurztrip nach Como, Italien
Sardinien

Kitesurfen auf Sardinien ist ein kleines Abenteuer, denn die Insel ist groß und irgendwo ist immer Wind. Sie liegt im westlichen Mittelmeer und hat neben einer grandiosen Natur auch tolle Kitespots zu bieten. Allerdings solltest du hier spontan sein, denn je nach Windrichtung gilt es sich ins Auto zu setzen. Allerdings hat Sardinien ein etwas komplexes Windsystem, mit 6 verschiedenen Winden. Einige Kitespots sind, z.B.:

  • Fontanamare (Wind: W – S) ist ein Wellenspot der es in sich hat, denn die Wellen können hier richtig groß werden.
  • Porto Pollo (Windrichtung: NW-W, NO-O) ist der nördlichste und wohl windreichste Kitespot auf Sardinien.
  • Punta Trettu im Südwesten funktioniert bei allen Windrichtungen, denn hier kannst du an beiden Seiten der Landzunge kiten.
  • Porto Botte (Wind: NW – SW) liegt im Südwesten und ist ein eher ruhiger Spot. Er wird von einer vorgelagerten Insel abgedeckt, was weniger Wind bringt aber auch kaum Wellen.
  • San Teodoro (Wind: NO – S ) im Nordosten gelegen bietet Kappelwasser mitten in einer Traumkulisse.
  • Valledoria (Wind: NW – N) im Norden hat absolutes Flachwasser und eine Brandung. Beides liegt nur wenige Meter nebeneinander.

Kite Destination für Anfänger, Aufsteiger und Freestyler.

Beste Reisemonate für eine Kitereise nach Sardinen: April, Mai, Juni, September, Oktober

Sizilien

Überragt wird die größte Insel des Mittelmeeres vom immer noch aktiven, etwa 3.300 Meter hohen Vulkan Ätna. Doch vor allem die geografische Nähe zum afrikanischen Kontinent und die zwei Windsysteme Mistral und Scirocco machen Sizilien zu einem der besten Reviere zum Kitesurfen in Europa.

  • Lo Stagnone ist der bekannteste Spot im Westen der Insel. Denn hier findest du die beliebte, riesengroße Flachwasserlagune.
  • Puzziteddu ist ein genialer Wellenspot bei Nordwind.

Kite Destination für Anfänger, Aufsteige und Freestyler.

Beste Reisemonate für einen Kitetrip nach Sardinen & Sizilien: April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, Mitte November

Lesetipp:

Kapverden, Sal – Kitesurfen zu Ostern

Kapverden, die Inseln der Glückseligkeit. Möchte man wissen aus wie vielen Insel das kleine Archipel besteht, liest man meist von 10 oder 15 Inseln. Die kapverdischen Inseln werden auf Grund ihrer geografischen Lage in die „Inseln über dem Winde“ im Norden und die „Inseln unter dem Winde“ im Süden geteilt.

Sie verzaubern mit menschenleeren Stränden, bewaldeten Gebirgsketten und bizarren Vulkanfelsen. Wenn ihr euch nach einem traumhaften Inselparadies mit endlosen, feinen Sandstränden, Palmen und türkisblauem Meer sehnt, dann seid ihr hier richtig! Hier herrschen das ganze Jahr angenehme Temperaturen und zum Kitesurfen an Ostern gibt´s genug Wind

Kitereise an Ostern und in den Osterferien, Kapverden

Kitesurfspots auf Sal

Die mit 216m² ist Sal die kleinste der bewohnten Inseln auf den Kapverden. Sal, die Insel mit dem unverwechselbaren goldgelben Sand. Sportliche Aktivitäten auf dem Wasser sind hier super beliebt: Wassersportler finden abwechslungsreiche Tauchreviere und hervorragende Kite- und Surfspots.

  • Kitebeach im Osten ist wohl der best besuchteste Kitespot der Insel
  • Ponta Leme Bedja im Süden ist auch für Wellenneulinge interessant
  • Riu Funana im Südwesten der Insel Sal bietet tolles Flachwasser mit side-offshore Wind.
  • Ponta Preta an der Westküste ist ein legendärer Wellenspot, bitte beachtet dass dieser nicht ganz ungefährlich ist.

Kite Destination für Aufsteiger, Freestyler und Wavekiter.

Beste Reisemonate für einen Kitetrip nach Sal: Januar, Februar, März, April, Mai, November, Dezember

Kitereise an Ostern und in den Osterferien, Kapverden

Marokko – Kitesurfen an Ostern

Exotische Gewürze, farbenfrohe Teppiche, pulsierende Metropolen und staubtrockene Wüste. Was fällt dir ein wenn du an das Land im Nordwesten Afrikas denkst?

Und während es in Deutschland noch sehr kalt sein kann, erwarten dich zum Kitesurfen an Ostern in Marokko angenehme Temperaturen. Während nördlich von Agadir eher mediterranes Klima herrscht, wird unterhalb des Atlasgebirges die Nähe zur Sahara spürbar, hier ist es heiß und trocken. Marokko ist das perfekte Reiseziel für alle die ins Warme wollen und nicht zu weit fliegen wollen. Eine gute Option für eine Kitereise zu Ostern, oder?

Kitesurfen in der riesen Lagune in Dakhla

Kitesurfspots in Marokko

Marokko ist unter Windsportlern längst kein Geheimnis mehr. Falls du dich noch nicht mit dem Kitereiseziel Marokko beschäftigt hast, dann wird es höchste Zeit, denn die kilometerlangen Dünenstrände am Atlantik bieten ideale Bedingungen zum Kitesurfen. 

  • Dakhla in der Westsahara hat eine riesengroße Flachwasserlagune zu bieten. Ausserdem findest du hier noch weitere verschiedenen Spots drum herum.
  • Essaouria liegt etwas nördlich von Agadir an Atlantik, hier erwartet dich ein toller Kitespot mit einer hohen Windwahrscheinlichkeit und einem riesigen Sandstrand ohne Hindernisse oder Steine.

Kite Destination für Anfänger, Aufsteiger, Freestyler und Wavekiter.

Beste Reisemonate für einen Kitetrip nach Marokko: Mitte April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, Mitte November

Lesetipp:

Wir waren im April, zu Ostern schon im Kalten und im Warmen – beides hat seine Reize!

Pinne “Kitesurfen an Ostern” bei Pinterest

Kitesurfen an Ostern, entdecke Kitespots in Europa und Weltweit.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

3 Kommentare

  1. Wow, da habt Ihr aber viele tolle Orte zusammengetragen! Bei Ägypten dachte ich bisher nicht ans Kitesurfen! Auf dem Gardesee und dem Ijsselmeer kann ich mir das aber gut vorstellen, da war ich jeweils schon mal!

    Liebe Grüße
    Jana

    • Guten Morgen Jana,

      für mich war Ägypten lange Zeit auch nur ein Reiseziel für Sonnenanbeter und Taucher. Aber ja, auch für Windverrückte ist Ägypten ein tolles Ziel 🙂

      Liebe Grüße
      Isa

  2. Ostern ist ja meist die erste große Reisezeit des Jahres, da sind eure Tipps wirklich sehr hilfreich. Diesmal werden wir aber wahrscheinlich die Feiertage zu Hause verbringen – Familienbesuch hat sich angekündigt. Ist auch immer wieder schön.

Schreibe ein Kommentar