Afrika Reisekosten Reiseplanung

3 Wochen Rundreise in Kenia: Kosten & Highlights

Kenia, Kosten & Highlights im Überblick

Was kostet eine Reise nach Kenia? Um ehrlich zu sein war bei mir immer der Gedanke verankert, dass Kenia ein sehr günstiges Reiseland wäre. Nach zwei Besuchen des schönen Landes an der Ostküste Afrikas musste ich feststellen, dass das nicht unbedingt der Fall sein muss. Wie viel uns drei Wochen Rundreise entlang der Ostküste Kenias gekostet haben und was unsere Highlights waren? Ich berichte Dir im folgenden Beitrag von unseren Highlights und unseren Kosten in Kenia.

2 Reisen, 6 Wochen und meine Highlights

Wir haben uns ein zweites Mal aufgemacht in das Land im Osten Afrikas. Kenia ist mit seiner etwa 480 kilometerlangen Küstenlinie am indischen Ozean ein absolutes Paradies für Sonnenanbeter und Wassersportfans. Dieses Mal haben wir unsere dreiwöchige Rundreise selbst geplant und das Kitesurfequipment war auch mit von der Partie. Von Mombasa ging es über Diani Beach in den Tsavo East Nationalpark auf Safari. Von hier ging es weiter in den Norden nach Malindi. Bevor es von Mombasa wieder nach Hause ging hatten wir noch richtig schöne Tage in Watamu.

Kenia Highlight No 1: Safari im Tsavo Nationalpark

Als ich das erste Mal in Mombasa aus dem Flieger gestiegen bin war Kenia= Afrika und Afrika = Safari. Nachdem wir nun zweimal nach Kenia geflogen sind, kann ich euch versprechen, Kenia ist mehr als Safari – viel mehr. Dennoch gehören beide Safaris definitiv zu meinen Highlights. Was ich euch aber auch gleich mit auf den Weg geben will, die Kosten für eine Safari wird ein großes Loch in eure Reisekasse schlagen – ohne Wenn und Aber.

Tipp: Ich empfehle euch mindestens 2 Nächte. Wenn es von der Küste nicht in den nächstgelegenen Tsavo Nationalpark geht, dann vielleicht sogar noch etwas länger. Ja, ich weiß – das mindert die Kosten der Safari auch nicht unbedingt. Aber es lohnt sich, versprochen!

Lesetipp:

Kenia Highlight No 2: Grandiose Unterkünfte, so unterschiedlich und dennoch wunderschön

Die beiden schönsten Unterkünfte, die wir auf unseren Reisen nach Kenia hatten waren gleichzeitig die Günstigste und die Teuerste. Beide waren auf ihre ganz eigene Weise besonders. Während wir am Diani Beach in Baumhäusern auf Stelzen geschlafen haben und uns das Bad mit anderen Reisenden teilten, genossen wir in Malindi unser eigenes, recht pompöses Cabana. Komplett freistehend, mit privatem Zugang zum Strand, fast direkt am Wasser, individuell und liebevoll eingerichtet. Hach…ich könnte jetzt ins Schwärmen kommen.

Da dies, obwohl es uns beides total gut gefallen hat, preislich komplett unterschiedlich zu Buche schlägt, das versteht sich wohl von selbst. Während wir an Diani Beach im Stilits Backpacker für rund 25 Euro/Nacht gewohnt haben, haben wir es uns weiter nördlich, in Malindi fast das 6-fache kosten lassen. Allerdings ist das Che Shale* auch ein absoluter Traum.

Ja, auch in Kenia kann man gut und gerne <100 Euro/Nacht für ein Hotelzimmer ausgeben. Seid ihr noch auf der Suche nach einer Unterkunft? Dann schaut doch gleich mal beim booking.com* rein:

Booking.com
Lesetipp:

Kenia Highlight No 3: Wir haben die Nähe zu den Einheimischen sehr genossen.

„Kenia ist gefährlich. In Kenia holt ihr euch bestimmt Malaria. In Kenia kannst du nicht aus dem Hotel raus.“

Das sind nur einige der Aussagen aus Familien und Freundeskreis bevor wir uns das erste Mal auf den Weg nach Kenia gemacht haben. Das, was wir im Osten Afrikas erleben durften war ganz anders. Die Menschen waren hilfsbereit, zuvorkommend und liebenswert. So wurde José beispielsweise sein Handy von unserem Tukutuk Fahrer ins Restaurant gebracht, das ihm zuvor im Tuktuk aus der Hosentasche gerutscht war. Außerdem waren wir total begeistert von dieser unglaublichen Gastfreundschaft, die uns die Kenianer entgegengebracht haben.

Nachdem wir auf unserer ersten Reise (zunächst) in einem Hotel untergebracht waren, habe ich nun den direkten Vergleich zum individuellen Reisen. Wer 7, 10 oder auch 14 Tage im AI Hotel sitzt, der lernt Kenia nicht kennen und verpasst so vielleicht auch das gastfreundliche Völkchen.

Wir haben vorwiegend über das Kitesurfen und Tauchen viele Kenianer kennengelernt. Du machst weder das Eine noch das Andere? Wie wäre es dann mit einem Ausflug zum Schnorcheln nach Kisite Island? Außerdem kann man an der Küste Kenia´s problemlos abends essen gehen. Und vielleicht darfs ja auch was Einheimisches sein? Wir haben jeden Abend interessante Bekanntschaften gemacht, viel über Land und Leute erfahren und waren so ein ganzes Stück näher an den Menschen.

Lesetipp:
Massai Dorf in Kenia
Zu Besuch in einem Massai Dorf

Kenia Highlight No 4: Schneeweißer Sand, türkisfarbenes Wasser und eine tolle Unterwasserwelt

Die Strände an der kenianischen Küste gehören definitiv unter meine Top 3. Und ja, obwohl ich auch schon die Strände der Malediven, Philippinen oder auf Aruba gesehen habe.

Lesetipp:

Nachdem ich dich nun vielleicht überzeugt habe, dass eine Reise nach Kenia total lohnenswert ist, kommen wir nun zu den Kosten.

Kosten in Kenia im Überblick

Jeder reist anders und legt auf die verschiedensten Dinge wert. Außerdem ist die Definition von „Teuer“ oder „Preiswert“ auch sehr unterschiedlich. Die Kosten in Kenia werden je nachdem wo ihr wohnt und was ihr unternehmt sehr stark variieren. Deshalb soll die folgende Kostenübersicht nur ein Anhaltspunkt sein.

Preise in Kenia

  • ca. 4000 KSH Transport Mombasa Flughafen – Diani Beach
  • 150 -200 KSH Cappuccino
  • 200 KSH Cola
  • 200 KSH Kokusnuss
  • 250 – 300 KSH 10 Liter Wasser
  • 1300 – 1800 KSH Europäisches Frühstück für 2 Personen Diani Beach
  • 4500 – 6000 KSH Abendessen Watamu
  • ca. 6000 KSH Transport Watamu – Mombasa Flughafen

Alle Kosten für unserer Reise nach Kenia im Detail

Lebenshaltungskosten:

Unterkünfte1.525,00 €
Transport von A nach B, Tucktuck70,00 €
Verpflegung (Essen, Trinken)792,00 €
Lebenshaltungskosten für 2 Personen2.387,00 €

Flüge:

Flug Condor (Frankfurt – Mombasa)805,00 €
Kosten Flüge für 2 Personen1.610,00€

Safari:

Safari, 2 Nächte, 3 Tage430,00 €
Kosten Safari für 2 Personen860,00€

Gesamtkosten:

Preis Flüge für 2 Personen1.610,00 €
Preis Lebenshaltungskosten für 2 Personen2.387,00 €
Preis Safari für 2 Personen (3 Tage)860,00 €
Visum Kenia für 2 Personen90,00 €
Gesamtkosten / 21 Tage4.947,00 €**
Kosten pro Person / 21 Tage2.473,50 €*
*nicht enthalten: Kosten für persönliche Gegenstände, Mehrkosten für Kitesurfen und Kitegepäck
** Die Kostenaufstellung ist von unserer Reise über Weihnachten/Silvester. Zu dieser Zeit sind Hotels und Unterkünfte deutlich teurer.


Pinne „Highlights und Kosten in Kenia“ bei Pinterest

*Affiliate Links: Wenn du einem Link folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht. Einnahmen wie diese helfen mir, meinen Reiseblog und Social Media weiterhin kostenfrei für dich zu betreiben – ganz herzlichen Dank!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

2 Kommentare

  1. Hätte ich nur die Bilder gesehen, ich hätte wohl nie auf Kenia getippt. Der Strand ist so toll und nur etwas ins Land, das Afrika wie aus dem Bilderbuch – Wahnsinn!

    Ich glaube Kenia hat sich soeben für einen Urlaub empfohlen.

    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar