Afrika Fernreisen

Kenia – Übernachten im Baumhaus

Unsere Lieblingsunterkunft – „Stilts Tree Houses“

 

Drei Wochen Kenia – Abenteuer Pur! Nach drei Tagen Safari und den „big five“ ging es wieder an die Ostküste Kenias – die letzten Tage verbrachten wir in einer Art Baumhaus Hostel – „Stilts Tree Houses“. Da es doch eine recht spezielle aber wahnsinnig tolle Möglichkeit ist Kenia und Diani Beach zu erleben, habe ich mich entschlossen euch einen kleinen Einblick zu geben.

Wilkommen in unserem “Stilit”

Baumhaus

Wie so oft kommt man an solche Adressen meistens nur durch Zufall. Von den Stilts gibt es weder eine Internetseite, noch Facebook, einzig und allein ein kleines Schild am Straßenrand weist auf die „Stilts“ hin – niemals wären wir hier abgebogen. Wir hatten von Josés Cousine davon gehört, die sich eine wirkliche Weltenbummlerin nennen kann und das Jahr zuvor dort war.

Stilts Tree Houses

Eine wirklich liebevoll, aber einfache Anlage. Alle Häuser stehen auf Stelzen, gute 3-4 Meter hoch, also nichts für jemanden mit Höhenangst. Die sechs Baumhäuser, einzig und alleine mit einem Bett ausgestattet haben zusätzlich einen kleinen Balkon mit Tisch und Stühlen. Deshalb spielt sich das meiste Leben nebenan ab, hier steht ein großes Baumhaus, dass als Aufenthaltsraum, Bar und Restaurant gleichzeitig dient. Hier ist zu jeder Zeit was los – wie in einem Hostel eben. Es gibt preisgünstiges und sehr leckeres Essen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang und dazu leckere Säfte, Cocktails oder sonstige Spirituosen.

Stilits, Diani Beach Kenia

Die einzigen Häuser, die direkt auf dem Boden stehen sind die Toiletten und Duschen, getrennt nach Geschlechtern.

Stilits, Diani Beach Kenia

Bush Babys

Die Bush Babys sind über ganz Diani Beach bekannt und das abendliche füttern hat sich zu einer echten Attraktion entwickelt. Wayne, der zu unserer Zeit als eine Art Geschäftsführer agierte kam gerade von den Malediven zurück, leider zu wenig Wind zum kiten. Wayne liebt das Kiten und seine Bush Babys – jeden Tag werden Sie zweimal gefüttert, mit Bananen. Die Bananen werden in kleine Stücke geschnitten und jeder wartet artig bis er etwas abbekommt, und der letzte Teil wird geschleckt „like icecream“. Der Deal, sie kommen nicht über die Brüstung – den ganzen Tag. Und es funktioniert – unglaublich aber wahr.

Stilits, Diani Beach Kenia

Ursprünglich kommt Wayne aus Australien. Die Welt ist seine Heimat. Heute hier morgen dort.

Diani Beach in Kenia

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

4 Kommentare

  1. Toller Blog Artikel! 🙂 Das ist sicherlich eine super spannende Sache in einem Baumhaus zu schlafen! Nach Kenia möchte ich auch mal, sicherlich mega zum Fotografieren! 🙂

    Danke für die schöne Inspiration und schönes Wochenende. ♥

    Liebe Grüße aus Berlin,
    http://www.ChristinaKey.com

  2. Ah, wie cool ist das denn bitte?? Jetzt möchte auch mal in einem Baumhaus übernachten und setze das gleich auf meine Bucket list. 🙂
    Liebe Grüße
    Julie

  3. Ok, das mit dem Baumhaus hatten wir jetzt auch nicht, die Safari im Massai Mara Park war allerdings gigantisch. Mit den Big 5 vor der Linse und als Topping einen brüllenden Löwen nachts an der Tränke

    • Hi Roberto,

      der Massai Mara soll grandios sein und steht auch noch auf meiner Liste – eine sehr lange Liste 🙂
      Hoffentlich habe ich dann auch Glück und darf solche Situationen live beobachten!

      Herzliche Grüße,
      Isa

Schreibe ein Kommentar