Mittelamerika & Karibik Fernreisen

Flamingo Beach auf Aruba

Renaissance Island & der berühmte Flamingo Beach

Wer nach Aruba reist will sie sehen, die Flamingos. Wo sich der berühmte “Flamingo Beach” befindet, wie du hinkommst und warum du dir überlegen solltest zumindest eine Nacht auch im Renaissance Hotel zu übernachten, das verrate ich Dir heute. Falls du mehr über Aruba wissen willst, schau Dir doch mal meinen Aruba Travel Guide an.

Renaissance Hotels Renaissance Aruba Resort & Casino

Der berühmte Flamingo Beach auf Aruba ist Teil der privaten Insel des Renaissance Hotels Renaissance Aruba Resort & Casino. Das Hotel selbst liegt inmitten der kleinen Hauptstadt Oranjestad, direkt gegenüber dem großen Hafen, leider ohne direkten Zugang zum Strand oder zum Meer.

Du bist ein Strandliebhaber? Dann schau dir doch meinem Artikel: Die schönsten Strände der kleinen Karibikinsel Aruba.

Aruba, unterwegs in der Hauptstadt Oranjestad

Wer den direkten Strandzugang nicht missen möchte, sollte sich ein Zimmer im „Renaissance Ocean Suites“ nehmen. Nur ca. 500 Meter weiter, angrenzend an das Seaport Casino und den Wilhemina Park, ist ein weiterer Gebäudekomplex des Renaissance Hotels.

Aruba, unterwegs in der Hauptstadt Oranjestad

Renaissance Private Island

Highlight des ganzen Hotelkomplex ist allerdings die kleine, vorgelagerte Privat Insel – Renaissance Private Island, die für ALLE Gäste des Hotels frei zugänglich ist. Nein stimmt nicht, es ist zwar kostenfrei, aber natürlich seid ihr auf den Shuttle Service angewiesen – einen Boot Shuttle! Habt ihr so etwas schon einmal erlebt? Wir fanden es total verrückt. Alle 10 Minuten fährt ein Boot direkt aus (!!!) dem Hotel, macht einen Stop an den Ocean Suites und bringt euch zum Renaissance Island.

Aruba, unterwegs in der Hauptstadt Oranjestad
Aruba, unterwegs in der Hauptstadt Oranjestad

Tipp: Natürlich ist es auch möglich einen Tagespass zu kaufen, ihr müsst also keine Gäste des Hotels sein, der Preis für einen Tagespass für Renaissance Island liegt bei ca. 125 Dollar p.P. Wer sich schon über die Hotelpreise informiert hat, der weiß, dass es sich zu zweit lohnt für eine Nacht ein Doppelzimmer zu buchen, ein leckeres Frühstück ist dann außerdem auch dabei.

Angekommen auf Renaissance Island

Angekommen, hast du die Möglichkeit an zwei verschiedenen Stränden die Seele baumeln zu lassen. Der Flamingo Beach ist übrigens ausschließlich für Erwachsene. Für Kinder gibt es bestimmte Zeiten um die Flamingos zu füttern. Eine Beach Bar, ein Restaurant und Sanitäranlagen sind ebenfalls vorhanden. Auch Handtücher bekommst du vor Ort. Wer möchte, kann sich auch ein bisschen Wellness vor Ort gönnen.

Der Flamingo Beach

Bilder sagen einfach mehr als Worte, schau selbst:

Renaissance Island, Die schönsten Strände Arubas, Renaissance Private Island

Die Schattenseite

Aber ihr kennt mich, es hat auch alles seine Schattenseite und die möchte ich euch nicht vorenthalten! Wenn ich mir die Situation nochmals vor Augen führe, verstehe ich warum Kinder hier nicht erlaubt sind, denn schon die Erwachsenen haben ein wirkliches Affentheater veranstaltet als die 6- köpfige Truppe Flamingos am Strand entlang stolziert ist. Es wurde gepost, gepost, gepost, es ging nicht ausschließlich um die Flamingos, nein – auch man selbst musste möglichst graziös abgelichtet sein. Und natürlich immer mit dem Ziel möglichst keinen anderen Touristen auf dem Bild zu haben.

Renaissance Island, Flamingo Beach
 

Na, Urlaub auf Aruba gefällig? Entdecke die schönsten Strände der Karibik oder schnapp dir einen Buggy und mach eine Tour durch den rauen Osten Arubas! Schau dir doch auch mal meinen Aruba Travel Guide an mit vielen Tipps und Tricks rund um die schöne Karibikinsel.

Pinne “Renaissance Island” bei Pinterest
Urlaub auf Aruba, Renaissance Island, Flamingos

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

11 Kommentare

  1. Das sieht wirklich wunderschön aus und Flamingos von so nah zu sehen ist bestimmt ein tolles Erlebnis! 🙂 Die Farbe des Wassers ist aber auch sehr faszinierend!
    Liebe Grüße
    Marcella

  2. Ein wirklich toller Beitrag! Die Fotos sind der Hammer!!
    Besonders gut finde ich aber, dass du auch die Schattenseite erwähnst. Einerseits würde ich zwar auch gerne mal Flamingos in freier Natur sehen, andererseits sind sie ja dort nicht wirklich frei und ich weiß nicht, ob ich mich dort wohl fühlen würde und ich es genießen könnte.
    Liebe Grüße
    Julie

    • Liebe Julie,

      genau so ging es mir auch. Zeitweise hat mich wirklich mein Gewissen geplagt, genau deshalb wollte ich das hier auch ansprechen.

      Viele Grüße
      Isa

  3. Ein wirklich informativer Beitrag! Ich denke, es ist ein nettes Geschäftsmodell des Hotels, die Flamingos dort zu halten. Sozusagen als “Gadget” um sich von anderen Hotels abzuheben. Die Tagestickets sind ja echt mal saftig! Aber ich kann verstehen, dass man sich in der Gegenwart dieser witzigen Vögel wohl fühlt – sie sind ja wirklich knuffig. LG Barbara

    • Hallo Verena,
      danke für deinen Kommentar. Tatsächlich kommt man den Flamingos recht nah, sie kommen auch immer wieder freiwillig aus ihren “Verstecken”, verabschieden sich aber auch wenn es Ihnen zu viel wird.

      Viele Grüße
      Isa

    • Hallo liebe Tina,
      wir ja auch nicht, aber eine Nacht war okay und genau richtig um einfach mal nichts zu tun 🙂

      VG
      Isa

  4. Liebe Isabelle

    Wow, einfach traumhaft!

    Habe schon so viel schönes über Aruba gelesen und gehört, wäre sicher was für mich!

    Die Bilder gefallen mir sehr!

    Da wir noch einen Teenager zu Hause haben, warten wir noch etwas mit dem Besuch der Insel, aber später sicher einen Besuch wert!

    Hab einen schönen Donnerstag!

    xoxo
    Jacqueline

Schreibe ein Kommentar