Asien Fernreisen Gastbeiträge

Siquijor Philippinen – 5 Highlights auf der Hexeninsel (Gastbeitrag)

Warum wird Siquijor auch Hexeninsel genannt?

Siquijor liegt in der Inselgruppe Visayas auf den Philippinen, südlich von Cebu. Sicherlich fragst du dich, warum Siquijor auch Hexeninsel genannt wird. Die Insel ist für schwarze Magie, Vodoo und Wunderheiler bekannt. Die ältere Generation der Filipinos hat sogar Angst, über diese Insel zu sprechen. Aber du solltest keine Angst haben: Auf Siquijor gibt’s keinen Hokuspokus. Zumindest haben wir davon nichts mitbekommen und auch sonst niemand, den wir dort getroffen haben.

Unsere Top 5 Highlights auf Siquijor

Was es auf Siquijor aber gibt sind lange, menschenleere Sandstrände, glasklares Wasser und eine unglaubliche Atmosphäre. Hier kann man wunderbar am Strand entspannen, aber auch ein paar Tage voller Action erleben!

In diesem Beitrag erfährst du alles über unsere 5 Highlights auf Siquijor und erhältst zusätzliche Tipps zur Anreise und Fortbewegung auf der Insel.

Unsere Tour auf Siquijor

Das Umfahren dieser kleinen, paradiesischen Insel ist locker in 2 Stunden möglich. Hierfür kann man sich ein Tricycle nehmen oder einen Roller mieten. Für einen Tag Roller mieten zahlt man zwischen 250 und 300 Pesos, das entspricht 5 bis 7 Euro. Sich einen Tag mit dem Tricycle herumfahren zu lassen, kostet 1.000 PHP, was ca. 17 Euro entspricht. Roller fahren ist definitiv die günstigere Variante, um die Insel zu erkunden. Da wir aber keine Roller-Fahrer sind haben wir uns für das Tricycle entschieden. Somit startete unsere Siquijor Insel Tour gegen 9 Uhr morgens und wir waren super gespannt, was diese kleine Insel wohl zu bieten hat!

1. Lugnason Wasserfall

Der Lugnason Wasserfall ist zwar nicht der größte, aber hat eine wunderschöne Atmosphäre. Dieser Wasserfall stürzt an seiner höchsten Stelle ca. 10 Meter in die Tiefe. Vor dem Wasserfall erstrahlt ein Becken mit strahlend blauem Wasser. Die Einheimischen sind hier vor Ort, um dir deine Ängste zum Springen vom Wasserfall zu nehmen. Ja, hier kann man wirklich herunter springen!

Valentin springt mit einem Einheimischen vom Lugnason Wasserfall auf Siquijor in den Philippinen

Der Wasserfall ist frei von Eintrittskosten, lediglich für das Parken des Rollers oder Tricycles muss man eine Kleinigkeit zahlen. Zudem freuen sich die Freiwilligen natürlich über eine kleine Spende und einen Einkauf in ihrem Souvenir-Shop.

2. Cambugahay Wasserfall

Der wohl bekannteste Wasserfall auf Siquijor ist der Cambugahay Wasserfall. Dieser Wasserfall ist außerhalb von Lazi gelegen und über 135 Treppenstufen zu erreichen. Die Ruhe, die man an den Lugnason Falls hat, ist hier leider weit entfernt. An diesem Wasserfall herrscht schon wirklicher Massentourismus. Nichtsdestotrotz ist der Wasserfall mit seiner bestechend blauen Farbe und den Palmen um ihn herum ein wahres Prachtstück. Selbstverständlich kann man hier baden und sich sogar mit einer Liane ins Wasser stürzen.

Valentin springt an einer Liane in den Cambugahay Wasserfall

Natürlich kannst du auch ganz unspektakulär vom Ufer aus ins Wasser gehen, um dich abzukühlen.

Jasmin steht im Wasser des Cambugahay Wasserfalls in Siquijor auf den Philippinen

Wie an jeder Hauptattraktion ist es auch hier ein guter Tipp, früh am Morgen oder spät am Abend zu kommen, um den Wasserfall in Ruhe auf sich wirken zu lassen. Wir können dir das wirklich nur ans Herz legen, denn das macht diesen Ort erst richtig magisch.

Kleine Wasserfälle an den Cambugahay Falls auf Siquijor in den Philippinen

Für den Eintritt zum Cambugahay Wasserfall mussten wir nichts bezahlen. Jedoch bezahlt man für die Nutzung der Seile eine einmalige Gebühr, was sich aber auf jeden Fall lohnt und richtig Spaß macht! Es gab verschiedene Lianen, von denen aus man sich ins Wasser schwingen konnte. Ein Seil kostet 50 Pesos pro Person, was ca. 86 Cent entspricht.

3. Fish Spa mitten in der Natur

Zwischen Lazi und San Juan findest du mitten in der Natur das Fish Spa der Insel. Dort gibt es einen riesigen ca. 400 Jahre alten Balete Tree. Dieser wird von den Einwohnern auch als heilig angesehen. Unter diesem Baum ist eine Quelle, die das Becken mit glasklarem Wasser füllt. In dem Wasserbecken sind viele kleine und große Fische, die richtig hungrig sind.

Jeder kennt doch Fish Spa, was in kleinen Becken angeboten wird, in die man seine Füße hält. Hier ist es fast ein ganzes Schwimmbecken in der Natur. Sobald man seine Füße in das Becken gibt, knabbern einen schon die ersten kleinen Fische an. Das soll abgestorbene Hautreste entfernen und die Füße reinigen. Keine Angst, das tut nicht weh, aber kitzelt manchmal ein bisschen.

Füße werden von Fischen angeknabbert - Fish Spa Siquijor

Eintritt kostet das Fish Spa 5 Pesos, was ca. 10 Cent entspricht. Also quasi gar nichts im Vergleich zu anderen Fish Spa Anbietern.

4. Salagdoong Beach

Am Ende unserer Tagestour über die Insel Siquijor haben wir uns einen Strand am anderen Ende der Insel angeschaut und waren echt beeindruckt. Der Salagdoong Beach liegt im Osten von Siquijor im Örtchen Maria und man kommt nur über das Salagdoong Beach Resort direkt an den Strand. Der Strand ist wirklich sehr schön und das Wasser klar.

Strand, Meer und Felsen am Salagoong Beach Resort

Am Salagdoong Beach liegt ein Hügel, auf dem es eine ca. 7 Meter hohe Plattform gibt. Von dieser Plattform aus kann man ins klare Wasser springen, vorausgesetzt man traut sich. Es macht aber auch Spaß, den anderen waghalsigeren Springern zuzusehen oder einfach die Aussicht von dort oben zu genießen.

Der Blick auf das Meer, unfassbar schön. Philippinen

Außerdem gibt es eine Wasserrutsche, die direkt ins Meer führt. Im Salagdoong Beach Resort zahlt man einen Eintritt in Höhe von 20 PHP (40 Cent) pro Person. Das Restaurant des Resorts hat selbstverständlich auch für Badegäste geöffnet.

5. Solangon Beach

Wenn du in Siquijor nach einer Unterkunft suchst, dann wird dir auffallen, dass sich die meisten bei San Juan befinden. Salangon ist ein kleiner Vorort von San Juan und hier haben wir den schönsten Strand der Insel gesehen. Weiße, große Sandbänke, glasklares Wasser und ein Palmenparadies noch dazu. Einfach unglaublich schön.

Reflexionen am Solangon Beach mit Bergen, Palmen und glasklarem Wasser

Am Solangon Beach gab es wohl die schönsten Sonnenuntergänge unserer Philippinen Reise.

Der Strand lag direkt an unserer Unterkunft – dem Charisma Resort. Hier konnten wir wie im Traum auf einer Hängematte zwischen zwei Palmen relaxen und dem Meer lauschen.

Hängematte zwischen zwei Palmen beim Charisma Resort auf Siquijor

Diese Unterkunft hatte jedoch nicht nur positive Seiten, denn wir hatten dort leider ein ziemlich großes Problem mit Kakerlaken. Mit einem Besen und Insektenvernichtungsmittel wurden wir ausgestattet und die ganze Nacht alleine gelassen. Die wohl längste Nacht unserer Reise, denn in dieses Zimmer konnten wir nicht mehr bleiben. Wir entschieden uns dafür, mit samt unseren Backpacks, die Nacht draußen am Strand bzw. der Frühstücks-Terrasse zu verbringen. Klingt erstmal nicht schlecht, wenn man sich die Hängematte und den Traumstrand ansieht. Wenn es dann aber auch noch bellende Hunde und angriffslustige Mosquitos gibt, dann ist es doch nicht mehr ganz so schön. Hier findest du unseren ganzen Tag auf Siquijor – all unsere Highlights und die Kakerlaken natürlich auch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trotzdem können wir dir die Unterkunft weiterempfehlen, denn das Essen war super und unser neues Zimmer nach der Kakerlaken-Nacht war auch wirklich schön. In solchen Ländern muss man einfach mit Kakerlaken rechnen, für uns war es aber nach knapp 2 Monaten in Südostasien ohne jeglichen Kontakt zu Kakerlaken eine ziemlich aufregende Erfahrung. Dieser Anblick macht aber wohl alles wieder gut. Ist das nicht der absolute Hammer? Da vorne gab’s das Frühstück!

Sandbank auf dem Salangon Beach mit Sicht auf das Charima Resort

Tipps und Infos zu Siquijor

Jetzt möchten wir dir noch ein paar Tipps für deine Reise nach Siquijor auf den Philippinen mitgeben.

Anreise nach Siquijor

Die einzige Möglichkeit um nach Siquijor zu gelangen ist die Fähre.

Fährverbindungen gibt es von Cebu City, Dumaguete und Bohol. Wir sind von Bohol mit einer Fähre vom Anbieter Oceanjet nach Siquijor gefahren. Die Fahrt war angenehm und hat uns 1.600 Pesos (ca. 14 Euro pro Person) gekostet. Über die Abfahrtzeiten der Fähre solltest du dich am besten vor Ort informieren, denn diese ändern sich laut Anbieter regelmäßig.

Wie viel Zeit solltest du auf Siquijor einplanen?

Das kommt natürlich ganz auf deinen Reisestil, deine Bedürfnisse und deine Urlaubs- bzw. Reisezeit an. Wir waren drei Nächte auf Siquijor, aber hätten auch zwei Wochen dort verbringen können. Allerdings gibt es auf den Philippinen noch so viele andere schöne Inseln zu erkunden, wie zum Beispiel Bohol. Grundsätzlich würden wir sagen: Desto mehr Zeit man hat, desto besser. Manchmal braucht man auch einfach erstmal ein paar Tage, um richtig anzukommen.

Fazit zu der Hexeninsel Siquijor

Von Hexerei und Zauberei haben wir auf Siquijor gar nichts mitbekommen. Verzaubert hat uns dieses kleine Paradies aber trotzdem! Siquijor hat für seine Größe einfach eine ganze Menge zu bieten. Viele Attraktionen werden nun natürlich häufiger besucht und der Tourismus hinterlässt seine Spuren. Noch ist Siquijor aber eine wirklich entspannte, kleine und schöne Insel für deine Philippinen Reise. Wie das aber in ein paar Jahren aussieht, das kann noch niemand so genau vorhersagen. Gerade im Vergleich zu Cebu ist Siquijor ein wahres Paradies!

Wir hoffen, dass wir dir mit unseren Highlights auf der Insel Siquijor schon mal einen guten Vorgeschmack geben konnten!

Über die Gastautoren

Valentin & Jasmin haben zusammen den Reiseblog Vakuya gestartet! Dort gibt es alle Tipps und Tricks für Backpacking in Südostasien, bald auch Europa und dem Rest der Welt! Die zwei abenteuerlustigen Kameraliebhaber sind ständig unterwegs und teilen ihre Eindrücke nicht nur auf ihrem Blog, sondern auch auf YouTube und Instagram mit der Welt!

Noch mehr Lesestoff:

Du willst noch mehr zur Siquijor wissen? Dann schau dir doch mal Marina´s Beitrag auf MS WellTravel zu Trauminsel Siquijor an.

Pinne “5 Highlights auf der Hexeninsel Siquijor” bei Pinterest

Die kleine philippinische Insel Siquijor hat einiges zu bieten. 5 Highlights verraten Dir Jasmin & Valentin.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

2 Kommentare

  1. Was ein schönes Ziel! Aber nen Wasserfall runterhüpfen würde ich nicht, ich steig hier ja nicht mal auf’s Drei Meter Brett! Vielleicht überzeugen meinen Freund aber die vielen Palmen und langen Sandrstrände, dort auch mal Urlaub zu machen, aussehen tut es jedenfalls echt gut.

  2. Ein richtig schöner Titel: Hexeninsel.
    Da musste ich erstmal suchen, wo sie sich befinden.
    Zugegeben, auch wenn ich mich definitiv nicht trauen würde zu springen, der Wasserfall sieht super aus.
    Und im Anschluss dann ein bisschen Entspannung in der Hängematte 🙂 klingt perfekt nach einer Tour für Auszeitgeniesser und Genussabenteurer 🙂

    Liebe Grüße, Katja

Schreibe ein Kommentar