Asien Fernreisen

Sri Lanka – Unterwegs im Regenwald

Sinharaja Regenwald (Sinharaja Rain Forest)

Der Sinharaja Regenwald befindet sich im Südwesten Sri Lankas uns zählt seit 1989 zum Unesco Weltkulturerbe. Mit einer Fläche von rund 19.000 ha stellt er das letzte zusammenhängende Waldgebiet von Sri Lanka dar. Im Regenwald herrscht tropisches Regenklima. Es regnet nahezu jeden Tag, vor allem in den Nachmittags- und Abendstunden. Die Tagestemperaturen bewegen sich zwischen 23 ° C und 28 °C. Die Luftfeuchtigkeit beträgt mehr als 85 %.

Eine Tour quer durch den Sinharaja Regenwald

Schon der Marsch bis zum endgültigen Eingang des Regenwaldes war anstrengend und feucht. Wir hatten uns leider etwas verzettelt auf den Straßen rund um den Regenwald weswegen unsere 4 Stunden Tour erst gegen 10 Uhr startete und es schon sehr sehr heiß war. Fragt man 10 Menschen an was Sie zuerst denken wenn sie das Wort „Regenwald“ hören, würde vermutlich mindestens die Hälfte mit „Blutegel” antworten – so auch ich. Angst ist vielleicht falsch, aber auch ich hatte Respekt weil ich einfach null Ahnung hatte was da auf mich zukommt.

Gehorsam zogen wir unsere Socken über die Jeans, steckten das Shirt in die Hose und stapften los. Entgegen manch anderer Gruppen die wir innerhalb des Regenwalds trafen, hatten wir sowohl lange Hosen als auch lange Shirts angezogen.

Man sieht aber auch Besucher in Hot Pans und Top. Vielleicht bin ich deshalb mit nur einem einzigen Egel davon gekommen, welchen mir unser Ranger “Sam” im Nu, ohne den geringsten Schmerz wieder entfernte.

Unterwegs im Sinharaja Regenwald, Sri Lanka

Es boten sich sagenhafte Ausblicke, die an Exotik und Urwaldidylle und Schönheit, unglaublich beeindruckend – das ist also der Dschungel! Nein verbesserte mich Sam, wir sind im Regenwald – ich verstand nur Bahnhof. Wo besteht denn jetzt der Unterschied zwischen Dschungel und Regenwald? habt Ihr euch das schon einmal gefragt? Ich mich nicht.

Dschungel oder Regenwald?

Aber nun weiß ich dank Sam – die Faustregel: Dschungel Gebiete liegen meist um den Regenwald herum.

Regenwälder haben ein unglaublich dichtes Blätterdach, was dazu führt, dass die Bäume extrem hoch wachsen um mehr Licht zu bekommen, was aber auch dazu führt, dass weniger Licht durchdringt und es weniger Pflanzen in Bodennähe gibt, meist wachsen hier Pflanzen die den Schatten mögen.

Der Dschungel liegt meist um den Regenwald herum, in der Nähe von Wasserquellen wie bspw. Flüssen. Z.b. sind Teile des Amazonas-Regenwaldes wirklich Dschungel, da die Baumkronen nicht vollständig das Licht blockieren. Im Dschungel wachsen auf Grund des besseren Lichteinfalles allerlei wilde Pflanzen und Sträucher. Natürlich konnte José es nicht lassen sich ausgiebig mit Ihnen zu beschäftigen 🙂

Unterwegs im Sinharaja Regenwald, Sri Lanka

Tiere, perfekt getarnt

Vorbei an grünen Vipern, Agamen und Chamäleons die wir ohne die Hinweise von Sam und mehrmaligem nachfragen „Wo denn?“ niemals erkannt hätten, die Tiere sind einfach perfekt getarnt. Auf unserem Weg in Richtung Wasserfall sahen wir unzählige Tausendfüßler, die für meinen Geschmack sehr groß, ca. 15-20 cm waren, aber dennoch im Vergleich zu den Regenwürmern noch recht klein, die nicht nur durch Ihre Länge sondern auch durch Ihre Körperfülle bestachen.. Gefühlt kannte unser Rancher jedes Tier, jeden Baum und jedes Gewächs, kann zu jedem Kraut sagen, wogegen es gewachsen ist. Klettert Lilianen hoch, macht nebenbei bemerkenswert gute Fotos – ich war sprachlos! Von den Orchideen, der Efeutute über das Fensterblatt bis hin zur Dieffenbachie, zeigte uns Sam, natürlich regenwaldgetreu in XXXL.

Unterwegs im Sinharaja Regenwald, Sri Lanka

Denkt an eure Badesachen, es lohnt sich!

Im Sinharaja gibt es mehrere Wasserfälle in denen man baden kann, an denen kommt ihr je nach Route, vorbei. Fragt doch einfach vorab euren Rancher, er kann die Tour danach auslegen.

Unterwegs im Sinharaja Regenwald, Sri Lanka

Du willst mehr über unseren Backpacking Trip nach Sri Lanka erfahren? Allgemeine Reiseinformationen, Tipps zu Unterkünften und Ausflügen findest du hier.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

6 Kommentare

  1. Hey,

    das sind wieder wunderschöne Eindrücke die du da mit uns teilst. Ich hätte wahrscheinlich etwas Angst wegen den ganzen Tieren, man weiß ja nie was passiert. Aber no Risk no Fun, oder wie sagt man? 🙂

    Ich habe nun definitiv Fernweh.

    Lg
    Steffi

  2. Das ist ja mal cool! Im Regenwald war ich bisher auch nicht, aber mein erster Gedanke wäre auch der Blutegel gewesen. 😀 Es muss ja ein wahnsinnig tolles Gefühl sein, in so einer anderen Welt so viele Tiere und andere Pflanzen zu sehen. Die Bilder sehen auf jeden Fall abenteuerlich aus!
    Liebe Grüße,
    Silvia

  3. Tolle Eindrücke, danke für den Bericht und die tollen Bilder! Macht wirklich Lust auf den Regenwald, ich geh dann mal die koffer packen!

    LG aus Norwegen
    Ina

  4. Sri Lanka ist auch eines meines Reiseziele. Als Meditations- und Achtsamkeitstrainerin ist es ein Wunsch, einmal in dieser schönen Natur zu meditieren.

    Liebe Grüße aus München
    Sarah

Schreibe ein Kommentar