Kanada Fernreisen

Vancouver, British Columbia, Kanada

Vancouver – die schönste Stadt der Welt?

Manchmal weicht die Wahrnehmung von einem selbst deutlich von dem ab was das Umfeld empfindet und wahrnimmt, das bekam ich in Vancouver ganz deutlich zu spüren. Vielleicht waren es auch die hohen Erwartungen mit denen ich nach Vancouver gereist bin. Schon seit meinem Auslandsjahr in Kanada habe ich es bereut, keine Zeit gefunden zu haben mir Vancouver anzuschauen.

Kanada, Vancouver, Reisen,

Und dann steh ich also nach 11 Stunden Flug endlich wieder auf kanadischem Boden und es fühlt sich so „normal“ an. Kein überschwängliches Gefühl … und dabei waren doch alle Freunde und Bekannte so begeistert von dieser Stadt?! Naja jetzt warten wir mal ab, das kommt schon noch…

Naja ein anfängliches Gefühl muss ja noch nichts heißen, dachte ich mir und ging frohen Mutes drauf los. Wir fuhren mit dem Rad durch den Stanley Park, machten eine Stadtbesichtigung (z.B. mit freetours, nur zu empfehlen, gibt’s in den meisten großen Städten und jedes Mal wieder genial!), machten einen Ausflug in den Nordosten.

Vancouver
Das Fazit

Doch leider fällt mein Resümee auch nach Tag 5 noch nicht sehr überschwänglich aus. Vancouver ist eine sehr vielfältige Stadt in der man unheimlich viel unternehmen kann. Sie hat schöne Flecken und Ecken wie bspw. Granville Island oder den Stanley Park, aber vom Hocker gehauen hat sie mich trotzdem nicht.

Auch wenn die Kanadier ein super nettes und gastfreundliches Völkchen sind, hat es bis zum Schluss nicht gefunkt. Ob es nun am Hostel mitten in Downtown lag, an den vielen Obdachlosen die teilweise richtig angsteinflößend waren, den doch sehr dreckigen Straßen oder schlussendlich nur an meinen zu hohen Erwartungen, ich weiß es nicht.

Komischerweise fühlte es sich fast befreiend an, nach knapp einer Woche die Sachen zu packen und weiterzuziehen nach San Francisco. Natürlich ist mir bewusst, dass man nach ein paar Tagen eigentlich noch nicht wirklich etwas über eine Stadt sagen kann, man lernt eine Stadt nicht in wenigen Tagen kennen… aber man bekommt ein Gefühl für die Stadt. Weder für Fabi, noch für mich war es ein überschwängliches Gefühl.

Vancouver, die schönste Stadt der Welt?

Wart ihr schon mal in Vancouver? Wie war euer Eindruck? Erzählt doch mal 🙂

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt. Falls du über  neue Blogbeiträge informiert werden möchtest, dann abonniere lustloszugehen doch per E-Mail.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

9 Kommentare

  1. Vancouver als schönste Stadt der Welt? Allein wegen dem Regen kann ich mir das kaum vorstellen.

    Anwärter für “schönste Stadt” wäre für mich eher eine vielfältige Metropole wie Hongkong, Bangkok oder Istanbul.

    Ich war leider noch nie in Kanada, würde aber wirklich gerne mal MTB im Whistler NP bei Vancouver fahren.

    • Mein Umfeld schwärmt von Vancouver- deshalb vermutlich auch die hohen Erwartungen.

      Istanbul ist auch eine tolle Stadt!

      Ich hab habe mehrere Monate in Montreal gelebt und würde sie dir ans Herz legen, falls du mal nach Kanada reist.

      VG Isa

  2. Kanada ist für mich schon seit langem ein Traum – Vancouver gehört natürlich dazu. Deinen Beitrag hab ich mir schonmal abgespeichert.

  3. Etwas schön zu finden ist einfach sehr individuell. Ich finde zB NYC ist die schönste Stadt, aber das sehen sehr viele Menschen bestimmt ganz anders.
    Leider war ich noch nie in Kanada, aber das steht ganz oben auf meiner Travelliste!

    LG Lisa

  4. Liebe Isa,
    Auch wir waren von Vancouver enttäuscht. Das mag natürlich auch am Waldbrand-Smog gelegen haben, der alles grau erscheinen ließ. Vielleicht hat die Stadt noch eine zweite Chance verdient.
    Liebe Grüße von Sanne

  5. Hallo,
    ich bin gerade durch Zufall auf deinen Beitrag gestoßen. Ich war 2008 in Kanada und mein erster Halt war Vancouver.
    Was soll ich sagen, trotz des schlechten Starts im American Backpacker Hostel in der West Pender Street liebe ich diese Stadt. Ich schwärme heute noch von Vancouver und träume davon sie wieder zu besuchen.
    Ich liebe die Vielfalt der Umgebung, wie Berge und Wasser drum herum. Vancouver Island mit seinem tropisch angehauchten Wald und die, in meinen Augen, filigran wirkenden Hochhäuser mit ihren Glasfassaden.
    Für mich war es ein absolutes Gefühl der Freiheit dort zu sein. Es waren insgesamt so um die zwei Wochen, die ich dort verbringen durfte.
    Für mich persönlich ist Vancouver ohne Zweifel die schönste Stadt der Welt. Was aber auch daran liegen mag, dass ich meine Kanada Reise dort begonnen habe. Ich war im März dort und konnte mich über das Wetter nicht beklagen.
    Liebe Grüße Agnes

    • Liebe Anges,

      herzlichen Dank für deinen Kommentar – genau so hatte ich mir Vancouver vorgestellt. Leider hatten wir wohl einen schlechten Start, aber es ist ja nie zu spät für eine zweite Begegnung 🙂 Deine Erzählungen hören sich so lebendig und lebensfroh an, eines Tages starte ich einen weiteren Versuch, ganz sicher.

      Hab ein wunderbares Wochenende
      Isa

      • Ja, vielleicht entfaltet Vancouver bei einem nächsten Besuch seinen Zauber für dich 🙂 Wobei ich auch Montreal richtig toll fand. Da war ich aber leider nur drei Tage.

        Liebe Grüße

        • In Montreal habe ich mich verliebt, schon am ersten Tag! Vielleicht ein Grund warum ich knapp 3 Monate dort geblieben bin 🙂 Die ganze Ecke, also auch Ottawa und Quebec hat mir sehr gut gefallen.

          Einen wunderschönen ersten Mai wünsche ich Dir.

Schreibe ein Kommentar