Gastbeiträge Europa Spanien

Mallorca – entdeckt, verliebt, geblieben! (Gastbeitrag)

Wie Mallorca zu “meiner” Insel wurde

– Teil 1 –

Mein Name ist Marion, ich habe drei wunderbare Kinder und ich arbeite seit fast 20 Jahren am Flughafen Stuttgart.

Mallorca_Reisetipps_Informationen

Volljährig – endlich alleine unterwegs

Meine erste Reise nach Mallorca ist schon ein paar Jährchen her, genaugenommen 35 Jahre, Sommer 1982. Ich war 18 Jahre alt (jetzt wisst ihr auch gleich wie alt ich bin) und freute mich wahnsinnig auf den ersten Urlaub ohne Eltern.

Südfrankreich

Bepackt mit Zelt und Rucksack machte ich mich mit meiner Freundin per Zug auf den Weg nach Südfrankreich. Unser erster Stop war Perpignan, nah an der französisch/spanischen Grenze.

Wir fanden einen schönen Campingplatz direkt am Strand, von wo aus wir sowohl Ausflüge nach Andorra und in die nähere Umgebung machten, als auch die Sehenswürdigkeiten von Perpignan, wie den Palast der Könige von Mallorca (Katalan: Palau dels Reis de Mallorca) besichtigten.

Weiter nach Spanien

Nach einigen Tagen zog es uns weiter nach Barcelona, mit dem Zug dauert das ca. 1,5 Stunden. In Barcelona angekommen, stürzten wir uns erst mal in das bunte Treiben dieser Stadt, lernten in einer der vielen Bar’s gleich ein paar Iren und Schottinnen kennen, mit denen wir uns super verstanden. Sie erzählten uns, dass sie wenig später die Fähre nach Palma nehmen würden, und so entschlossen wir uns, mitzufahren. Wir wollten Mallorca entdecken.

Wir wollten uns zwar ursprünglich 2-3 Tage Barcelona anschauen, (was ich in den Jahren danach aber ausgiebig nachgeholt habe) doch die Entscheidung nach Mallorca zu fahren war spontan gefallen – wir sind dabei.

Die Fahrt mit der Fähre nach Mallorca dauert ca. 7 Stunden, die Zeit verging aufgrund unserer neuen Reisebegleiter wie im Fluge.

Mallorca, Kurztrip im Oktober

Palma – wir sind da

Und da war sie, diese tolle Stadt – allein der Blick auf den Hafen und die Kathedrale sind beeindruckend, wenn man ankommt.

Palma, eine wunderschöne Stadt – Wusstest du, dass sie 2015 von der The Times als “Lebenswertester Ort der Welt” ausgezeichnet wurde und beim jährlichen Ranking mit dem Titel “Best Places to live in the world: Earthly Pleasures” ganz oben auf der Liste stand? Du siehst, schon die Hauptstadt der Insel ist eine Reise wert.

Ich weiß noch, dass ich von Anfang an von Palma fasziniert war. An jeder Ecke Musik, das bunte, fröhliche Treiben in den Gassen, und vor allem die total offene, zugängige Art der Mallorquiner.

Mallorca entdecken und lieben lernen

Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Palma ist wohl die Kathedrale La Seu, (Eintritt: ca. 8 Euro). Denk daran, es empfiehlt sich nicht die Kathedrale in der Hauptsaison zu besichtigen, da die Schlange der wartenden Touristen meist sehr lang ist. In der Nebensaison von Oktober bis April sind die Wartezeiten vor der Kathedrale wesentlich kürzer.

Mallorca_Reisetipps_Informationen

Weiter ging es zum Schloss Bellver (Castell de Bellver), von wo aus man den spektakulärsten Blick auf Palma hat, es ist das einzige Rundbau – Schloss in Spanien und bietet katalanische Gotik-Architektur.

Mallorca_Reisetipps_Informationen

Auch der Blumenmarkt auf dem “Passeig de Rambla” oder die Markthalle “Mercat de l´Olivar” ist ein schöner Platz zum Verweilen. In der Markthalle gibt es frischen Fisch und leckere spanische Spezialitäten.

Wer nur 1-2 Tage in Palma ist, ist gut beraten sich ein Ticket für den City Sightseeing Bus (Hop on / Hop off) zu kaufen, ca. 18 Euro. Der Bus fährt alle 20-25 Minuten an einer der 16 Haltestellen, die über ganz Palma verteilt sind. Du kannst beliebig oft ein-, aus- und wieder zusteigen.

Der Beginn einer heimlichen Liebe

Die Insel, die mich schon in so jungen Jahren fasziniert und in ihren Bann gezogen hatte, hat mich auch in den folgenden Jahren, als ich mehr mit Studium und Kindererziehung beschäftigt war nie losgelassen, weshalb ich all die Jahre immer wieder dort war.

Sowohl im Südwesten in Santa Ponsa, im Nordosten in Cala Millor, Cala Ratjada und Arta, sowie im Südosten in dem kleinen Ort Sant Jordi. Dort befindet sich nicht weit entfernt der sehr bekannte Strand El Trenc, auch als Karibikstrand bekannt.

Wie es mit mir und meinem Traum öfter auf  Mallorca zu sein weiter geht erfahrt ihr hier.

Bis dahin, alles Liebe
Marion

4 Kommentare

  1. Ich liebe Mallorca auch total. Wir sind dort als Kinder jeden Frühling hingeflogen – die Stadt ist einfach traumhaft. Da möchte ich unbedingt auch nochmal hin für einen Roadtrip und um wenigstens einmal im Leben den Ballermann gesehen zu haben 😀
    Geht ja nicht, dass man schon 8x dort war und ihn nicht kennt haha

  2. Hi Marion,
    vielen Dank für deinen Bericht über Mallorca. Genau wie Ibiza auch haben die beiden Insel sehr schöne Gegenden und sind mehr als das, was man im Fernsehen gezeigt bekommt. Wenn ich mal wieder auf Mallorca bin werde ich einige deiner Tipps ausprobieren.

    • Hallo Rico,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Auf Ibiza war ich schon lange nicht mehr, ist aber auch eine tolle Insel! Ja, das glaube ich auch, manchmal muss man einfach abseits der Wege gehen 🙂

      Viele liebe Grüße
      Marion

Schreibe ein Kommentar