Kanada Fernreisen

Vancouver – Lynn Canyon Suspension Bridge

Capilano Suspension Bridge vs. Lynn Canyon Suspension Bridge

 

Wer vor hat nach Vancouver zu reisen und sich mit Aktivitäten vor Ort beschäftigt, wird früher oder später auf die Capilano Suspension Bridge stoßen. Eine Hängebrücke in 70 Metern Höhe, ca 135 Meter lang, welche über den Capilano River führt – gegen ein „kleines“ Eintrittsgeld von 43 Dollar für Erwachsene. Der Capilano River Regional Park liegt nördlich von Vancouver Downtown.

Lynn Canyon Suspension Bridge

Im Norden von Vancouver, im Lynn Canyon Park gibt es eine kostenlose Alternative zur Capilano Bridge. Die Lynn Canyon Suspension Bridge ist zwar nicht ganz so hoch und lang, aber eine super Alternative und demnach eine Hauptattraktion des Lynn Canyon Park, eine frei schwingende Seilbrücke für Fußgänger innerhalb des Parks. Mit einer Länge und Höhe von 50 Metern überspannt sie den Lynn Creek.

Lynn Canyon Park

Jedes Jahr zieht der Lynn Canyon Park zwischen Mai und Oktober tausende Besucher an und nicht allein die freischwingende Hängebrücke ist Grund dafür.

Ebenso sind es die zahlreichen Trails des Parks, in denen man sich sportlich betätigen oder einfach die Natur des Parks erkunden und genießen kann. Von hier aus kannst du stundenlange Wanderungen unternehmen, mein Tipp: Besorg dir eine Karte und verschaffe dir einen Überblick über die verschiedenen Trails. Man kann recht schnell die Orientierung verlieren und auch die Entfernungen sind manchmal weiter als man denkt.

Suspension Bridge, Vancouver
Suspension Bridge, Vancouver

Baden am smaragdgrünen Fels – 30 Foot Pool?

Entlang des Flusses im Zentrum von Lynn Valley führt ein Wanderweg, über den man zu der beliebtesten Badestelle im Park gelangt. Je nach Jahreszeit kann hier mehr oder weniger (kaltes) Wasser vorhanden sein.

Außerdem kann es nicht ganz ungefährlich sein, es gilt es unbedingt vorsichtig zu sein und ggf. um den Pool herum zugehen, falls der Pool sich gegen Spätsommer schon in einen reisenden Fluss verwandelt hat. Da das Wasser aber ganzjährig kalt ist, läd es auch im Hochsommer meist nur zum “Füße baden” ein – wobei es vermutlich auch hier den ein oder anderen “harten Kerl”, der mit den Temperaturen kein Problem hat.

Twin Falls und andere Trails

Wer eine kurze aber sportliche Herausforderung sucht, kann einmal um den Lynn Canyon laufen – steile Holztreppen oder Anstiege sind zahlreich vorhanden.  Mit zügigen Schritten dauert eine Runde ca. 45 Minuten wobei ein gemütlicher Spaziergang eine bis anderthalb Stunden dauern kann.

Wer möchte kann hier einen Abstecher ins End of the Line Cafe machen, dafür müsst ihr den Park allerdings verlassen (4193 Valley Road, direkt am Park).

Von Vancouver zum Lynn Canyon Park

Der Weg zum Lynn Canyon Park ist von Vancouver aus mit dem Bus in ca. 1,5 Stunden machbar (10 Dollar p.P. hin und zurück). Falls Ihr mal nicht wisst welchen Bus Ihr nehmen müsst, scheut Euch nicht, die Busfahrer sind allesamt super hilfsbereit.

Falls ihr mit dem Auto unterwegs seid, dann führt euch der Weg vorbei am Stanley Parkt über die Lions Gate Bridge.

Suspension Bridge, Vancouver

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

6 Kommentare

  1. Ganz tolle Fotos, da bekommt ma Lust, selbst loszuziehen. Kanada (und da natürlich auch Vancouver) stehen auch auf meiner Liste. Ich hoffe, das in den nächsten 2-3 Jahren realisieren zu können

  2. Hallo! Unglaubliche Bilder! Gibt es etwas Besseres als angenehme Erinnerungen?
    Und mein Lieblingsmotiv – Naturfotografie…

Schreibe ein Kommentar