Gastbeiträge Europa Frankreich

Antibes, Frankreich: Ein französischer Traum (Gastbeitrag)

Antibes im Frühling, definitiv eine Reise wert!

Antibes ist eine wunderschöne Stadt in Frankreich, die sich zwischen den Touristen-Magneten Cannes und Nizza befindet. Vor allem in Frühling locken verträumte Seitenstraßen und Gässchen mit zuckersüßen Namen wie „Rue du Petit Four“ oder „Rue Pasteur“. Es gibt kleine französische Bistros, aus denen bereits in den frühen Morgenstunden der Duft frischgebackener Croissants durch die Gassen zieht. Alte Stadtmauern und der unverbaute Blick über die Côte d`Azur mit nahezu lächerlich perfekten Sonnenaufgängen machen das Stadtbild komplett.

Gutes Wetter in Antibes: Dem Winter entfliehen in Frankreich

Das Wetter in Antibes ist ganzjährig angenehm mild. Darum ist die schönste Reisezeit für einen Besuch in der französischen Stadt dann, wenn es bei uns in Deutschland kalt wird. Von Januar bis März hüllen wir uns zuhause in dicke Daunenmäntel. In Antibes sorgt die Lage an der Côte d’Azur auch im Frühjahr für angenehme 15-20 Grad Celsius (die Durchschnittswerte liegen bei 13 Grad) bei lediglich sechs Tagen Regen.

Reisetipops für die Côte d’Azur, Frankreich.

Während sich in den Sommermonaten zahlreiche Touristen in den engen Gassen der Stadt verlieren, hat man Antibes im Frühling beinahe für sich. In Ruhe kann das breite gastronomische Angebot der Stadt genießen, ohne Schlange stehen zu müssen. Mein absoluter Favorit: In einem Bistro in der Nähe der Altstadt habe ich zum ersten Mal ein Schoko-Vanille-Croissant gekauft und mich sofort verliebt. Es ist einfach herrlich, unbedingt ausprobieren! Später stellte sich heraus, dass es sich dabei um eine Spezialität aus der Region handelt, die man beinahe überall erwerben kann. Umso besser, so muss man nicht lange suchen!

Juan les Pins: Antibes‘ beliebter Nachbarort

Vielleicht nicht unbedingt im Badeanzug, aber der herrlichen Aussicht wegen solltest du unbedingt einen Tag am Strand einplanen. In Antibes selbst gibt es einen beliebten Strand, den Plage de la Salis. Aber auch im Nachbarort Juan les Pins findest du eine wunderschöne Strandpromenade. Im typischen Stil der Côte d’Azur gibt es hier Wohnungen bis kurz vor dem Ufer.

Palmen säumen die lange Strandpromenade und es gibt einen schmalen, aber feinsandigen Strand. An diesem Abschnitt sieht man übrigens auch die Sonne untergehen und die Küste in ein surreales, goldenes Licht tauchen. In Antibes selbst leuchten die Wolken zu dieser Tageszeit in spektakulären Pink- und Lilatönen. Beides traumhaft.

Antibes im Frühling ist definitiv eine Reise wert! Sonnenuntergänge sind traumhaft schön.

Strandpromenade in Juan les Pins

In den Sommermonaten findet sich hier eine Liege neben der anderen und der Strand selbst verschwindet unter unzähligen Handtüchern. Besuchst du Antibes im Frühling gehört dir der Strand, mitsamt der herrlichen Aussichten, fast alleine. Und das trotz unmittelbarer Nähe zu Nizza und Cannes! Beides übrigens Städte, die sich wunderbar für einen Tagesausflug eignen. Hier warten das Beste aus Film und Mode, leckere Bistros und französische Boutiquen. In beide Richtungen benötigst du von Antibes aus etwa eine halbe Stunde.

Sehenswürdigkeiten in Antibes: Sonnenaufgänge am Fort Carré, Picasso in der Altstadt

Ein weiteres absolutes Highlight: Sonnenauf- oder -untergänge am sternförmigen Fort Carré in der Altstadt von Antibes. Nicht nur die alte Festung aus dem Jahr 1553 selbst ist beeindruckend, von hier aus hat man auch einen wunderbaren Blick auf den Luxusyachthafen von Port Vauban. Hier dümpeln an guten Tagen mehrere hundert von Yachten und Boote im seichten Wasser vor der Stadt. Insgesamt haben hier 1.700 Yachten Platz – das ist eine ganze Menge und macht den Port zu einem der größten und beliebtesten Häfen Europas.

Manche der Boote parken hier für den nächsten Sommerausflug, andere sind bemannt: Eigentümer genießen hier das sanfte Schaukeln ihrer Boote beim Frühstück oder Abendessen. Ein echtes Spektakel ist es, wenn die großen Yachten aus dem Hafen auslaufen und in der untergehenden Sonne verschwinden. Wer für Luxusyachten nichts übrig hat, genießt den Sonnenuntergang direkt von der Festung aus. Auch diese Sehenswürdigkeit in Antibes machen die Stadt zu einem der beliebtesten Ziele an der französischen Côte d’Azur.

„Musée Picasso Antibes“

Für ein bisschen Kultur darfst du dir diese Sehenswürdigkeit in Antibes nicht entgehen lassen: Das „Musée Picasso Antibes“, also das Picasso-Museum. Die zentrale Lage direkt in der Innenstadt mit toller Aussicht über das Meer machen das Museum zu einer beliebten Touristen-Attraktion. Neben Bildern von Picasso selbst gibt es im Außen- und Innenbereich des Picasso-Museum Werke und Skulpturen von Max Ernst und weiteren Künstlern aus dem 20. Jahrhundert. Picasso selbst hatte in Antibes ein Atelier und schenkte der Gemeinde insgesamt 23 Bilder, welche ihm zur Stellung des Ehrenbürgers von Antibes verhalfen. Nach der Eröffnung des Museums im Jahr 1966 vermachte Picassos Ehefrau Jacqueline der Institution weitere Werke des bekannten Künstlers.

Das Museum befindet sich in einem steinernen Schloss mit dem malerischen Namen „Chateau Grimaldi“ (nach der gleichnamigen Familie) und bietet sagenhafte Aussichten über die Küste.

Antibes im Frühling ist definitiv eine Reise wert!

Frische Produkte auf dem provenzalischen Markt in Antibes

An jedem Vormittag (ausgenommen Montag) findet in der überdachten Markthalle Antibes‘ der provenzalische Markt statt. Etwa 50 Händler bieten auf diesem Marktplatz frisches Obst und Gemüse, fangfrischen Fisch und andere Meeresprodukte und Lebensmittel, aber auch Küchengeräte, Spielwaren, Blumengedecke oder Pflanzen an. Vor der Markthalle selbst gibt es Aufsteller mit Kleidungsstücken. Ein echter provenzalischer Markt, auf dem du stöbern, schlemmen oder frische Produkte zum selbst kochen einkaufen kannst.

Allein das bunte Treiben ist es wert, früh da zu sein. Nimm vor dieser herrlichen Kulisse einen ersten Kaffee ein oder frische Teigtaschen aus dem Holzofen zu frühstücken. Für letztere steht man hier übrigens Schlange, und wenn der Teig leer ist, dann war’s das. In unmittelbarer Nähe zum Markt gibt es für Kulturinteressierte besagtes Picasso-Museum. Traditionelles französisches Frühstück, Kultur und Meerblick: Viel schöner wird’s nicht!

Antibes im Frühling

Aus vielen Gründen ist Antibes ein echtes Highlight im Frühjahr: Mildes Klima, französisch-mediterranes Flair, eine angenehme Ruhe, ein enorm breites gastronomisches Angebot, atemberaubende Sonnenauf- und Untergänge und natürlich jede Menge freundliche Menschen. Falls du den Winter und seine grauen Klauen nicht mehr sehen kannst, für eine milde Auszeit aber nicht lange Fliegen möchtest: Antibes ist deine Adresse!

Antibes, Frankreich

Na, hat die Manja von faube.com mit Ihren Eindrücken von Antibes genauso sehr begeistert wie mich? Bist du bereit die Koffer zu packen? Dann schau doch einmal bei Manja vorbei, Sie hat Dir die perfekte Packliste für Deine Reise vorbereitet: Packliste für den Sommerurlaub: Das muss in den Koffer!

Manja war gerade erst mit ihrem Freund auf Weltreise und hatte in dieser Zeit die Idee ihr eigenes Magazin zu gründen. Auf faube.com berichtet Sie von ihren Reisen und Abenteuern, schaut doch mal rein.

Pinne „Antibes im Frühling“ bei Pinterest

Pinne Antibes, Frankreich bei Pinterest

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

Schreibe einen Kommentar