Reiseplanung Asien Fernreisen

Meine Sri Lanka Highlights

9 Gründe warum du nach Sri Lanka reisen solltest!

Sri Lanka, der kleine Inselstaat im indischen Ozean ist heute ein beliebtes Reiseziel. Das war allerdings nicht immer so. Denn neben dem 26 Jahre lang tobenden Bürgerkrieg, der erst 2009 endete, hat auch der Tsunami in Jahr 2004 nicht unbedingt dazu beigetragen die Zahlen der Urlauber steigen zu lassen. Dabei ist Sri Lanka so vielfältig wie kaum ein anderes Land in dieser Größe. Egal ob für Kulturinteressierte, Outdoor-Fans oder Badeurlauber, Sri Lanka hat für jeden Reisenden etwas zu bieten, obwohl die Insel kaum so groß wie das Bundesland Bayern ist.

Mich persönlich hat die Träne Indiens, wie sie auf Grund ihrer Lage oft genannt wird, sehr begeistert. Die herzlichen Srilankanesen und die Vielfältigkeit dieses Landes stehen hierfür wohl an oberster Stelle. Selten habe ich in wenigen Wochen so viele unterschiedliche, beeindruckende, anstrengende und atemberaubend schöne Dinge getan und gesehen.

Warum ihr also unbedingt einmal nach Sri Lanka reisen solltet? Ich verrate euch meine Sri Lanka Highlights!

1. Ein Naturparadies

Die Natur auf Sri Lanka hat mich nicht nur begeistert, sie hat mich wirklich umgehauen. Neben dem Sinharaja Forest Reserve, dem letzten unberührten Regenwald auf Sri Lanka gibt es 14 Nationalparks mit einer Fülle an Tierarten. Bei deiner Reise nach Sri Lanka solltest du unbedingt einen Tag auf Entdeckungsreise gehen. Mehr Informationen zu den einzelnen Nationalparks inkl einer Übersichtskarte findest du hier.

2. Das Kulturdreieck

Wer nach Sri Lanka reisen möchte, kennt das Kulturdreieck bestimmt, zumindest dem Namen nach. Die drei Eckpunkte des Kulturdreiecks bilden die alten Königsstädte Anuradhapura, Polonnaruwa und Kandy. Im Inneren des Dreiecks befinden sich mit Sigiriya und Dambulla zwei weitere Sri Lanka Highlights, die genauso wie die drei Königsstädte zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen.

Unterwegs im Kulturdreieck Sri Lanka

 

3. Hier kann man noch auf Entdeckungsreise gehen!

Ihr kennt das, ihr fliegt ans andere Ende der Welt und sprecht immer noch deutsch. Warum? Weil unter den vielen Reisenden vor Ort eben auch viele Deutsche sind. Ich genieße es in die fremde Kultur einzutauchen, fernab von Deutschland und weg von zu Hause. Und genau deshalb bin ich auch immer auf der Suche nach den bislang unentdeckten Plätzen. Eine ganz besondere Entdeckung in Sri Lanka haben wir im Nordwesten der Insel gemacht. Hier haben wir in Kalpitiya das kleine Dörfchen „Ruuk Village“ gefunden. Es stehen Cabanas und sogar ein alter VW Bus als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung. Es gibt Yoga Stunden, gekocht wird authentisch von der „Dorf-Mama“ und zum Kitespot ist es auch nicht weit.

Ruuk Village in Kalpitiya

4. Aktiv in der Natur

Noch auf keiner anderen Reise bin ich so viel gelaufen wie auf Sri Lanka. Im Schnitt haben wir an den Tagen, an denen wir nicht Kitesurfen oder am Strand waren 15-20 km gemacht – verrückt oder? Das kleine Inselparadies hat einfach so viele beeindruckende Naturhighlights die man sich anschauen muss. Ganz oben steht für mich der Adams Peak, das Worlds End im Horton Plains Nationalpark und auch die bekannte Nine Arches Bridge in Ella.

Demodara Nine Arch Bridge, Ella, Sri Lanka

5. Geringe Reisekosten

Sri Lanka ist ein recht günstiges Reiseland. Man kann nicht nur preiswert wohnen, auch sehr preiswert Essen gehen und auch der Transport von A nach B kostet nicht allzu viel. Je nachdem wie du unterwegs bist kannst du z.B. noch für weniger als 5 Euro essen, ein Zimmer buchen für ca. 10 Euro und für die meisten Strecken mit dem Bus zahlst du zwischen 1-2 Euros.

Dagegen werden die Eintrittspreise (z.B. in Anuradhapura und Polonnaruwa) eure Reisekasse recht schnell schmälern, denn diese sind sehr teuer.

Ein paar Eintrittspreise zur besseren Orientierung:

Anuradhapura                25 Euro

Polonnaruwa                  25 Euro

Pidurangala Rock            6,50 Euro

Der Pidurangala Rock ist übrigens die günstige und zugleich perfekte Alternative zum Wahrzeichen Sri Lankas, dem Sigiriya Rock – dem Löwenfelsen.

Horton Plains Park         25 Euro

Unser Direktflug war mit knapp 500 Euro p.P ein echtes Schnäppchen.

6. Wassersport – tob dich aus!

Während der Nordwesten bzw. Nordosten eher von Kitesurfern besucht wird (je nach Reisezeit und Windsaison) trifft man im Süden, rund um Mirissa und Weligama oder auch im Osten am Arugam Bay auf Surfer. Sri Lanka hat für Wassersportler jede Menge zu bieten. Du möchtest zum Surfen nach Sri Lanka? Schau doch mal bei Travelonboards vorbei, hier bekommst du Infos zu Surfspots, und Saison.

Unterwegs im Süden Sri Lankas, Mirissa. Meine Sri lanka Highlights.

7. Ayurveda

Sri Lanka ist neben Indien ist die Heimat des Ayurveda und wird von der heimischen Bevölkerung angewandt. Sri Lankanesen heilen akute Wehwehchen mit „westlicher Medizin“, bei chronischen und langwierigen Krankheiten wird meist das ayurvedische Wissen angewandt. Auf Sri Lanka kannst du neben einer mehrtägigen Ayurveda Kur natürlich auch eine Ayurveda Farm besuchen, einen Rundgang machen, Produkte testen und dir einen Überblick über die alternative Heilmethode verschaffen. Du möchtest wissen was Ayurveda ist? Schau doch mal bei Reisefein vorbei, hier gibt’s mehr Informationen.

8. Beeindruckende Erlebnisse

Auf der schönen Insel Sri Lanka gibt es einige beeindruckende Highlights, die du wahrscheinlich so schnell nicht mehr vergessen wirst! Für mich persönlich gehören hierzu in erster Linie die bekannte Nine Arches Bridge in Ella und der Besuch im letzten Regenwald Sri Lankas.

nterwegs im Sinharaja Regenwald, meine Highlights Sri Lanka

9. Orte die du unbedingt gesehen haben musst!

Sri Lanka ist so vielfältig und bunt. Es erwarten dich wunderbare Orte, tolle Inselbewohner mit charmanten Guest Houses, erholsamen Stränden, beeindruckender Kultur und malerischer Natur.

Meine schönsten Erinnerungen, tollsten Erlebnisse und absoluten Highlights auf Sri Lanka, hatte ich an diesen Orten:

Übrigens, kennst du das Buch „1000 Places to see before you die“? Bestimmt, oder? Nach deiner Reise auf das Inselparadies kannst du vielleicht schon fünf weitere wundervolle Orte als „erledigt“ markieren! So z.B. das Galle Face Hotel in Colombo, die Festung Galle, das Kulturdreieck, Kandy oder Das Hochland in Nuwara Eliya.

Du kennst das Buch noch nicht? Das sollten wir schnellstens ändern 🙂 Hier findest du den direkten Link zu Amazon: 1000 PLACES BEFORE YOU DIE*

Unterwegs im Kulturdreieck Sri Lanka

Du planst eine Reise nach Sri Lanka und benötigst noch Inspiration für deine Reiseroute? Dann habe ich hier unsere detaillierte Reiseroute Sri Lanka für dich.

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade: Faszination Asien. Wie du nur unschwer erkennen kannst hat mir unsere Backpacking Tour durch Sri Lanka sehr gefallen und auch unsere Reise auf die Philippinen war grandios. Ich bin ein riesen Asien Fan weshalb ich dem Aufruf von Michelle von THE ROAD MOST TRAVELED gerne gefolgt bin.

Pinne “Sri Lanka Highlights” bei Pinterest

9 Gründe warum du unbedingt nach Sri Lanka reisen solltest

*Affiliate Links: Wenn du einem Link folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht. Und Einnahmen wie diese helfen mir, meinen Reiseblog und Social Media weiterhin kostenfrei für euch zu betreiben – herzlichen Dank!

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

19 Kommentare

  1. Liebe Isa,
    das sieht ja wundervoll aus! Sri Lanka muss echt toll sein. Die wundervolle Natur und die Kultur sind sicher ein Erlebnis. Danke für die vielen Tipps und die tollen Eindrücke!
    Wir wären damit überzeugt und hoffen, bald einmal nach Sri Lanka zu kommen 🙂
    Liebe Grüße
    Ines und Thomas

  2. Ach Sri Lanka,
    die Insel schlummert auch auf meiner Liste. Ziemlich weit oben sogar, aber irgendwie muss man ja immer Prioritäten setzen oder eine Route sinnvoll planen!
    Und hinterher ärgere ich mich jede mal, dass wir Sri Lanka wieder ausgelassen haben.
    Sehr schöne Eindrücke hast du zusammen getragen!

    Liebe Grüße

  3. Hallo Isa,

    ich dachte immer, SRi Lanke wäre inzwischen schon im mittleren Preissegment angekommen. Ich habe in den letzten 2 Jahren doch von einigen gehört, die dort waren. Scheint langsam ein Trendziel zu werden. Und dann wird es bestimmt teurer. Nicht nur, was die Eintrittspreise angeht.

    Die Bilder sind sehr schön, aber die Treppen hochzusteigen war sicher anstrengend.

    Es grüßt

    DieReiseEule Liane

  4. Informativer Beitrag.
    Ich war noch nie in der Ecke und ich muss gestehen, so richtig ziehts mich auch nicht hin. Ich schau mir zwar gerne Bilder von dort an und lese darüber, aber ob ich irgendwann mal hinfahre? Ich weiß nicht… mal sehen, was passiert, wenn ich meine Bucketlist etwas verkleinert habe.

  5. Ah schön! Sri Lanka lese ich immer häufiger, das sollte auch mal auf meine Bucketlist. Die Tierwelt und allgemein die Natur sehen super schön aus. Das fasziniert mich ja sowieso an Asien.
    Danke, dass du mich in die mir unbekannten Areale Sri Lankas mitgenommen hast.
    <3
    Michelle

  6. Sri Lanka ist auch für uns ein absolutes Highlight! Wir schwören eigentlich auf selbst geplante individuelle Reisen, doch für Sri Lanka haben wir uns für eine private geführte Tour entschieden. Und es war so was von richtig! Klar, Sri Lanka hat ein niedriges Preisniveau, deshalb ist selbst eine 10-tägige Tour mit eigenem Guide bezahlbar, aber unser Guide hat uns so viele gute Tipps geben können, dass es ein Traumurlaub wurde.
    Zum Beispiel: Sigiriya früh morgens (direkt um 7 Uhr) besuchen. Dann ist es noch nicht so heiß für den Aufstieg, und man ist fast allein.

    • Hi Stefan, in manchen Ländern macht das durchaus Sinn, solche Tipps sind einfach Gold wert! Hätte uns wahrscheinlich vor der Semi-tollen Erfahrung am Big Adams Peak gerettet, aber gut – nun sind wir um eine Erfahrung reicher 🙂

      Viele Grüße
      Isa

  7. Verdammt, zack … wieder ein Ziel mehr auf der Bucket List. Das sieht schon echt schön aus finde ich. 15-20km laufen am Tag find ich ebenfalls gut, ich mag solche Urlaube wo man mal etwas in Wallung kommt und viel herum läuft 🙂 Ich hatte Sri Lanka bisher ehrlich gesagt immer als “zu gefährlich” im Hinterkopf abgespeichert, aber der Bericht macht durchaus Lust einmal dort hin zu fliegen !

  8. WoW, das klingt nach großartigen Erlebnissen und einem wunderbaren Reiseland. Auch für “Nicht-Wassersportler”.
    Dein Bericht macht richtig Lust auf eine Reise nach Sri Lanka, auch wenn es dort im Dschungel nicht ganz so menschenliebende Tierchen gibt .-)
    Das ist eben Natur.
    Liebe Grüße,
    Katja

  9. Liebe Isabelle,
    was für ein schöner Beitrag! Da werden schöne Erinnerungen wach. Wir mochten Sri Lanka auch sehr. Besonders schön fand ich die vielseitige Natur, ob in Anuradhapura, Sigiriya oder Ella. Und Ella hat sowieso mein Herz erobert. Wir hatten unser Hotel genau gegenüber dem Little Adam’s Peak. Das war so fantastisch!!

    Liebe Grüße, Selda

    • Liebe Selda,
      das hört sich nach ähnlicher Begeisterung an wie bei uns – freut mich sehr! Wie hieß denn euer Hotel ggü. des Little Adam Peaks?

      Liebe Grüße
      Isa

  10. Ich muss gestehen, eine Reise nach Sri Lanke war bisher bei uns kein Thema. Wenn man aber deine beeindruckenden Bilder sieht, bekommt man schon Lust das alles selber zu erleben.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Liebe Melanie,
      herzlichen Dank für das große Kompliment! Yoga in Verbindung mit Ayurveda klingt klasse, ich schau sehr gerne vorbei!

      Viele Grüße
      Isa

Schreibe ein Kommentar