Europa Spanien

Baleareninsel Mallorca – Die Lieblingsinsel der Deutschen

Wir Deutschen lieben Mallorca! Aber wieso eigentlich?

Mallorca bietet neben fast ganzjährig tollen Temperaturen eine wunderschöne Landschaft, leckeres Essen und vor allem: traumhafte Strände. Die schöne Baleareninsel liegt im westlichen Mittelmeer und ist ungefähr 170 Kilometer vom Festland Barcelonas entfernt.

Aber warum machen tausende Deutsche denn jedes Jahr auf Mallorca Urlaub? Was macht die schöne Insel aus? Ich war jahrelang kritisch und habe Mallorca in der berühmten Schublade „Ballermann & Party“ verstaut. Heute, nach mehreren Besuchen in den letzten 3 Jahren, kann ich sehr sehr gut verstehen, warum die Insel so beliebt ist.

Du warst noch nie auf Mallorca oder hast auch dieses Klischee „Ballermann“ parat sobald du das Wort „Mallorca“ nur hörst? Ich habe 6 Gründe für dich, warum wir Deutschen Mallorca so sehr lieben!

1. Ganzjährig tolles Wetter und gute klimatische Bedingungen

Die Hauptsaison auf Mallorca ist von Mai bis Anfang Oktober. Hier scheint die Sonne täglich bis zu 10 Stunden. Die Durchschnittstemperatur in den Sommermonaten liegt bei 24 bis 30° C. Mit mehr als 300 Sonnentagen ist Mallorca aber auch in der Nebensaison eine Reise wert, hier sind die Temperaturen immer noch angenehm warm. Wenn im Herbst die ersten Restaurants schließen, die Touristen weniger werden und die Temperaturen etwas abkühlen, dann zieht es diejenigen auf die Insel, die es etwas ruhiger mögen.

Wir hatten letztes Jahr bei unserem Kurztrip Ende Oktober eine Woche lang Temperaturen zwischen 23 und 26°C, nur abends wird es etwas frisch und man braucht ein Jäckchen.

Wir Deutschen lieben Mallorca 4

2. Ein breites, fast endloses Angebot an Unterkünften

Die Möglichkeiten auf Mallorca zu übernachten könnten unterschiedlicher und zahlloser nicht sein. Von Budget Hotel, über Luxusresorts bis zur Ferienwohnung oder eigenen Finca ist alles möglich. Je nach eigenen Vorlieben und Geldbeutel lässt sich hier für jeden etwas Passendes finden. Buchungsplatformen wie booking.com oder airbnb bieten hier die unterschiedlichsten Unterkünfte auf der Sonneninsel.

Während der Osten der Baleareninsel seine Urlauber mit einer grandiosen Küstenlandschaft, malerischen Buchten sowie Traumstränden verzaubert, findest du im Westen der Baleareninsel das traumhafte Tramuntana-Gebirge, romantische Bergdörfer und charmante Hafenorte.

Wir Deutschen lieben Mallorca

3. Kurze Flugzeiten und (je nach Saison) humane Flugpreise

Außerhalb der Ferien kann man hier und da ein Flugschnäppchen ergattern, seit es Air Berlin nicht mehr gibt, fliegen dafür jetzt Ryannair, Laudamotion, Easyjet und Vueling. Mehrmals die Woche gibt es Flüge von verschiedenen Flughäfen Deutschlands nach Palma. Günstiger ist es meist, wenn man den 2 bis 2,5 Stunden Flug nicht am Wochenende bucht. Die Flugpreise variieren stark, zwischen 55 Euro und 350 Euro (Hin – und Rückflug).

4. Tolle Strände

Die schöne Baleareninsel hat wunderschöne Strände, je nach Jahreszeit kann man Glück haben uns noch verlassene Buchten vorfinden.

Entdecke die wunderbare Baleareninsel Mallorca

Portals Vells  im Südwesten

Die drei kleinen Buchten von Portals Vells bieten ein Paradies der Ruhe. Mit klarem Meer und einer Kulisse aus schattigen Pinienwäldern sind diese Strände perfekt für einen Tag der Entspannung. Außerdem gibt es Höhlen auf beiden Seiten zu erkunden.

Platja es Trenc im Süden

Mallorcas bekanntester Strand überzeugt mit drei Kilometern schneeweißem Sand und türkisfarbenem Wasser. Die ruhigen, flachen Gewässer verführen selbst die engagiertesten Sonnenanbeter von ihrem Platz im Sand. Zur Hauptreisezeit kann es allerdings recht voll werden.

Cala Blava im Süden

Wenn man auf den Klippen von Cala Blava steht, hat man einen traumhaften Blick auf Palma. Es gibt mehrere (teilweise steile) Zugangswege hinunter zu den vielen Buchten und Felsen. Da dies der einzige Sandstrand in der Gegend ist, kann er teilweise gut besucht sein. Von Palma kommend verlässt du die Autobahn Richtung Santanyí an der Ausfahrt 13 und hältst dich zunächst auf dieser Straße (über 2 Kreisel geradeaus), dann geht es rechts ab Richtung Cala Blava und Playa. Die Straße endet als Sackgasse oberhalb des Strandes.

Cala en Tugores im Süden

Gemeinsam mit Platja d´es Caragol ist die Cala en Tugores bei Colonia de Sant Jordi der südlichste Strand Mallorcas. Ein 200 Meter langer Paradiesstrand erwartet dich, umgeben von unberührter Natur. Einziger Knackpunkt: vorher erwartet dich eine etwa sechs Kilometer lange Wanderung von Colónia de Sant Jordi aus, denn dieses Naturhighlight kann ausschließlich zu Fuß erreicht werden. Das ist vermutlich auch der Grund für die Ruhe und die wenigen Besucher. Deine Wanderung führt dich u.a. an den Stränden es Port, es Dolç und es Carbó vorbei. Oder du startest vom Leuchtturm in Salines „De Ses Salines“, von dort sind es ca. 4 Kilometer an der Küste entlang.

Cala Mondragó im Südosten

Im Herzen des Naturparks Cala Mondragó, zwischen den Küstenorten Portopetro und Cala Figuera liegen die beiden Buchten Cala Mondrago und Cala S’ Amarador. Unmittelbar bei Cala Mondragó gibt es zwei Hotels, weshalb der dortige Strandabschnitt meist gut besucht ist. Hier stehen Geschäfte, Strandbars, Liegen & Sonnenschirme, Kinderspielplatz, Toiletten und Restaurants zur Verfügung.

Willst du es etwas ruhiger haben, dann folge dem ausgezeichneten Pfad über die Felsen, hier wirst du auf die geschützte Bucht Cala s’Amarador stoßen, in der es nicht ganz so voll ist. Der Strand ist größer als der vorherige und nicht ganz so gut besucht.

Playa de Muro im Nordosten

Der feinsandige weiße Strand liegt zwischen den Ferienorten Puerto de Alcudia und Can Picafort und ist ca. 6 km lang. Er eignet sich besonders für Familien mit kleineren Kindern, da das Wasser sehr flach ist und man lange läuft, bis es wirklich tiefer wird.

Playa de Muro erreicht man von Alcudia, Can Picafort oder Arta aus über die Küstenstraße Ma-12, außerdem fahren auch öffentliche Busse, die Haltestellen sind nur wenige hundert Meter vom Strand entfernt.

Wir Deutschen lieben Mallorca

5. Vielseitige Aktivitäten

Ob Strand– oder Partyurlaub, Aktivreise oder einfach nur zur Entspannung – die Baleareninsel ist sehr vielfältig und bietet Möglichkeiten für Jedermann. Besonders schön ist Mallorca auch während der berühmten Mandelblüte im Frühjahr oder zur Pfirsichblüte Mitte März.

Die Lieblingsinsel der Deutschen

Ebenso für Sportler ist Mallorca immer eine Reise wert. Die größte Insel der Balearen lädt Sportbegeisterte zum Windsurfing, Kitesurfing und Segeln ein. Auch Wanderungen und Radtouren durch das mediterrane Hinterland oder die zahlreichen Wanderwege im Tramuntana-Gebirge erfreuen sich größter Beliebtheit.

Palma de Mallorca im Frühling

Märkte auf Mallorca

Ich bin ein Marktfan und könnte stundenlang durch die Gassen schlendern. Wie gut, dass Mallorca jede Menge Märkte hat, fast jeder noch so kleine Ort hat wöchentlich einen Markttag, hier eine kleine Auswahl:

Santanyi (Südost): jeden Mittwoch und Samstag (nicht an Feiertagen!) zwischen 8 und 12 Uhr findest du hier Stände für Obst, Gemüse, Kleidung, Schuhe, Pflanzen, Haushaltswaren und Kunstgegenstände – Außerdem reihen sich Essensstände, die verschiedene regionale Delikatessen wie Käse, Wurstwaren, Oliven, gefüllte Teigpasteten, Liköre und Weine verkaufen, aneinander.

Andratx (Westen): jeden Samstag zwischen 9 und 14 Uhr bieten lokale Anbieter hier frische Lebensmittel, Bekleidung, Schmuck und Taschen bis hin zu Haushaltswaren, Geschirr und kleinen Elektroartikeln.

Arta (Norden): jeden Dienstag bis ca. 13:30 Uhr findet in der Ortsmitte ein Wochenmarkt statt, hier kannst du typisch mallorquinisch traditionelle Produkte kaufen.

Palma de Mallorca im Frühling

Markthallen in Palma

Mallorcas Hauptstadt hat mehrere Markthallen, hier lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall:

Mercat Olivar ist die größte Markthalle Palmas und befindet sich im Zentrum zwischen dem Museu Fundación Juan March und dem Kopfbahnhof Estació Intermodal. Hier findest du ein reichhaltiges Angebot an frischen Lebensmitteln, Feinkost Speisen und Delikatessen aus der ganzen Welt.

Mercat de Santa Catalina ist das Herzstück des gleichnamigen Stadtteils Santa Catalina, eines der attraktivsten Viertel der Stadt. Der Markt ist der älteste Lebensmittelmarkt Palmas und hat alles was das Herz begehrt, angefangen bei frischem Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse bis zu wirklichen Delikatessen und Gourmet Produkten.

Natürlich ist auch das kulinarische Angebot im Urlaub auf Mallorca extrem wichtig. Mehr über Sitten und Leckereien teilt Henrik auf seinem Blog Fernwehkoch mit dir.

6. Einfache Kommunikation

Fast überall auf der Insel wird Deutsch gesprochen. Auch wenn man aus anderen Urlaubsländern vielleicht gewohnt ist sich auf Englisch zu verständigen, ist dies hier nicht notwendig. Die auf Mallorca gesprochene Sprache ist aber natürlich spanisch bzw. der katalanische Dialekt Mallorquin.

Je nachdem wo man auf der Insel unterwegs ist kann es dennoch nicht schaden ein wenig spanisch zu sprechen. Denn abseits der Touristengebiete, in kleineren ruhigeren Orten, wird von den Mallorquinern meist kein Deutsch gesprochen.

Wir Deutschen lieben Mallorca 6

Na, ist Mallorca trotz dem Klischee “Ballermann” nicht eine Reise wert? Weißt du nun warum wir Deutschen die Baleareninsel so sehr lieben?

Meine Lieblingsecke auf Mallorca

Mir persönlich gefällt der Südosten der Baleareninsel Mallorca am besten. Hier findet man Natursandbuchten mit smaragdgrünen Wasser, typische Fincas in den Bergen und auch den bekannten, weitläufigen Traumstrand Es Trenc. Gesehen haben sollte man auch mal das Cap Formentor, den nördlichsten Punkt Mallorcas mit einer beeindruckenden Steilküste und einem tollen Blick über das Mittelmeer!

Du merkst hoffentlich selbst: Die Baleareninsel Mallorca hat so viel mehr zu bieten als den Ballermann!

Lesetipp

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

9 Kommentare

  1. Ich war noch nie auf Mallorca und hatte auch lange das Klischeebild von besoffenen Deutschen im Kopf. Aber ich habe schon von vielen anderen gehört, dass die Insel wirklich schöne Ecken aufweist und auch sehr ruhig ist, wenn man nicht in der Hauptsaison dorthin reist.
    Also auf jeden Fall eine Reise wert!

  2. Ach Isa wie gut das du diesen Post verfasst hast, wir wollen tatsächlich nächstes Jahr nach Mallorca fliegen, mein Mann war noch nie in Spanien – ich das letzte Mal als Kind. Und deine Tipps sind da natürlich Gold wert und werden gleich mal abgespeichert hier. Also vielen Dank 🙂

    Liebe Grüße Eileen
    http://www.eileens-good-vibes.de

  3. Ich war schon einige Male auf der Insel. Seit 1998 so alle 2-4 Jahre und immer an einer anderen Stelle. Ich bin kein Strand und erst recht kein “am Pool Herumlieger”, sondern liebe Spaziergänge, gern an Steilküsten entlang oder auch mal am Strand. Natürlich gehe ich auch gern schwimmen. Für Erkundungen bevorzuge ich die öffentlichen Verkehrsmittel oder leihe ein Fahrrad aus. Kurz- Mallorca ist meine Lieblingsinsel. Im November fliege ich wieder hin.
    Ich freue mich drauf.
    Liebe Grüße Petra

  4. Wer träumt ja vom Urlaub auf der Insel Mallorca nicht! Vielleicht nur meine Eltern, denn die suchen sich einen Wohnungsaustausch in Tirol, wo sie endlos die Berglandschaften genießen könnten. Für uns sind aber die Strände zum Faulenzen am besten! Schöne Anregungen, danke!

  5. Ich kann das nur bestätigen. Wir waren schon mehrmals auf Mallorca. Da wir immer einen Mietwagen haben versuchen wir immer wieder neue Orte zu besuchen und auch andere Strecken zu fahren. Dadurch haben wir schon viele schöne Fleckchen entdeckt. Übrigens, den Ballermann haben wir noch nie gesehen. Ostern geht es wieder los. Wir freuen uns schon tierisch ?

    • Liebe Eva,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar. Ich war erst im März wieder auf Mallorca und siehe da, wieder habe ich neue Orte entdecke, es war herrlich! Ostern ist ja schon bald, da bin ich fast ein bisschen neidisch! Kennst du schon meinen neuen Beitrag “Mallorca im Frühjahr”? https://lustloszugehen.de/mallorca-im-fruehling/

      Hab einen wunderbaren Sonntag und eine tolle Reise auf die Insel!

  6. Die Lieblings Insel
    Wir fahren seit über 10 Jahren immer wieder nach Mallorca und wir entdecken trotzdem immer wieder was neues. Kaum zu glauben die Insel ist ja nicht allzu groß.
    Der Wochenmarkt in Santa Maria ist super schön mit allem was das Herz begehrt incl. .Livemusik
    Immer Sonntags
    Wir waren dieses Jahr 5 Wochen am Stück und es war nie langweilig.
    Irgendwo ist immer ein Fest.
    Oder einfach die Seele baumeln lassen an einem der schönen Strände.
    Valldemossa ist ein sehr schönes Bergdorf und auf der ausgebauten Bergstraße super zu erreichen ohne Serpentinen wo einem der Atem stockt.
    Und zum Abschluss:
    Der berühmte Ballermann S’ Arenal ( was jedem direkt in den Kopf geht wenn das Wort Mallorca fällt ) hat einen der schönsten Strände von der Insel . Wasser in Türkis und Blau feiner Sand und flacher Einstieg perfekt für Kinder.
    Wenn man keine Party möchte ist man ab Balenario 8 gut aufgehoben
    Am Balenario 12 sind überwiegend Mallorquiner vor Ort die bis zum heutigen Tag stets freundlichen zu uns waren und immer.
    Wer einmal dort war sagt nie wieder Mallorca nein danke Geschrei und besoffene Leute kann ich auch bei uns sehen. Ich weiß von was ich rede. Genau das war mein Gedanke vor über 10 Jahren bevor ich in Mallorca ankam und diese magische Insel unter die Lupe nahm. Wer einmal dort war kommt wieder

    • Liebe Isabella,

      herzlichen Dank für deinen Kommentar – ich bin völlig bei Dir! Auch wenn ich zugeben muss, dass ich Mallorca auch lange Zeit in eine Schublade gesteckt habe. Heute reise ich mehrmals im Jahr hin und genieße jeden Tag auf der schönen Insel.

      Viele Grüße
      Isa

Schreibe ein Kommentar