Asien Fernreisen Reiseplanung

Sri Lanka – Reiseroute und Reisetipps

Reiseroute und Reisetipps für dein Abenteuer

Das ist ja immer so eine Sache mit der Planung der Reiseroute. Auf der einen Seite will man sich nicht zu sehr festlegen und spontan sein. Auf der anderen Seite will man auch keins der Highlights verpassen. Wir haben bei unseren letzten Reisen festgestellt, die Mischung macht´s. Aber am Ende muss das natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Route durch Sri Lanka

Hier könnt Ihr Euch noch einmal einen detaillierten Überblick von unserer Route machen:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Tag 1: Ankunft in Negombo

Tag 2-9: Weiter nach Kalpitiya in den Norden zum Kitesurfen

Tag 9 – 13: Das Kulturdreieck – Anuradhapura, Polonnaruwa und Kandy

Tag 13 – 14: Big Adams Peak, das große Abenteuer

Tag 14 – 16: Hortons Plain, mit dem Zug nach Ella, Little Adams Peak

Tag 16 – 18: Yala Nationalparkt und Sinharaja Forest

Tag: 18-22: Der Süden: Mirissa und Galle

Tag 23: Mit dem Zug von Galle nach Colombo und zurück nach Frankfurt

Reisezeit

Natürlich ist nicht nur eure Reisezeit entscheidend, auch die Zeit die ihr auf Sri Lanka zur Verfügung habt beeinflusst eure Reiseroute.

Das Wetter auf Sri Lanka ist tropisch, aber je nach Region sehr unterschiedlich. Offizielle Regenzeit ist von Mai – November, aber die kleine Perle südlich von Indien kann dennoch das ganze Jahr bereist werden.

Tipp: Wer zum Beispiel nicht so sehr an Kultur interessiert ist, dem empfehle ich weniger Zeit für das Kulturdreieick einzuplanen. Mehr zu unserer Route quer durch das Kulturdreieck Sri Lankas findest du hier: Das Kulturdreieck Sri Lankas

Reisetipps zu Sri Lanka

  • Mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Sri Lanka rumzukommen ist kein Problem, kostet nur etwas mehr Zeit, aber auch „Fahrer“ die einen von A nach B bringen (eine Art privates Taxi) können überall gebucht werden;
  • Ich hatte nie Probleme an Bargeld zu kommen, da es genug Geldautomaten gibt, wo ich mit meiner DKB Kreditkarte kostenlos Geld abheben kann. Bitte denkt daran, auf Sri Lanka ist meist Bares = Wahres;
  • Das Frühstück besteht meist aus 1-2 Scheiben Toastbrot, etwas Marmelade und Butter und ggf. Obst. Wenn man Glück hat gibt es manchmal noch Eier oder Joghurt;
  • Überall auf den Straßen gibt es frisches Obst, Gemüse und leckeres local food – für ganz kleines Geld, unbedingt probieren!;
  • Alkohol ist extrem teuer, die billigste Flasche Wein die ich gesehen habe lag bei ca. 18 Euro und auch Bier liegt bei ca. 3-4 Euro die Dose. Zigaretten sind dagegen fast gleich teuer wie in Deutschland;
  • Denkt daran, dass in den Ferienzeiten und an den Feiertagen viele Einheimische unterwegs sind und es dadurch voll werden kann;
  • Umso weiter man Richtung Süden geht umso mehr Touristen;
  • Sri Lanka hat tolle Strände (auch eher im Süden), unserer Meinung nach muss man für einen reinen Badeurlaub nicht bis nach Asien fliegen, deshalb go around and see the beautiful Island!
Sri Lanka, das Land der unentdeckten Möglichkeiten

Wir hatten unbeschreiblich schöne Wochen auf Sri Lanka, haben unsere Koffer mit Erfahrungen, Glücksmomenten und wunderschönen Erinnerungen gefüllt.

Du willst mehr über unseren Backpacking Trip nach Sri Lanka erfahren? Allgemeine Reiseinformationen, Tipps zu Unterkünften und Ausflügen findest du in meinem kleinen Sri Lanka Travel Guide

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar