Deutschland Europa Kitesurfen Kurztrips & Städtereisen

Fehmarn – Kurztrip ins Kitesurf-Paradies an der Ostsee

Insel Fehmarn – ein Fleckchen in das man sich einfach verlieben muss!

Auch wenn es nach Fehmarn nicht der kürzeste Weg von Frankfurt am Main ans Meer ist, hat es uns aufgrund der Windvorhersagen im Mai für ein langes Wochenende auf die Insel Fehmarn verschlagen. Seit letztem Juni gelten wir nun offiziell als Wiederholungstäter.

Musste ich erst mit Kitesurfen anfangen um die schöne Ostsee für mich zu entdecken? Anscheinend ja! Fehmarn hat uns nicht nur begeistert, die kleine Insel hat uns auch das „Meerweh“ gestillt, zumindest für den Moment.

Kitesurfen an der Ostsee, Insel Fehmarn

Ostsee? Rentnerinsel? Jaja Freunde & Kollegen belächelten uns als wir von unseren Plänen berichteten. Die Beiden, die das Abenteuer lieben, am liebsten in kleinen Strandhütten am Ende der Welt schlafen, fahren nach Fehmarn.

Drei Gründe warum Fehmarn (auch ohne Kinder & Hund) ein tolles Urlaubsziel ist:

1. Das MEER

Spätestens wenn du über den „Kleiderbügel“ fährst, die bekannte Fehmarnsundbrücke, wird dieser Anblick deine volle Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen, versprochen! Wasser rundum – eine traumhafte Sicht, spätestens hier kann der Urlaub beginnen.

Blogparade: Europa und das Meer, Insel Fehmarn

Wassersport

Egal ob Surfen, SUP oder Kitesurfen, die Insel ist voll von Wassersport Verrückten! Je nach Wind und Wetter gibt es meist eine Möglichkeit für Wassersport. Und falls nicht, lohnt sich auch eine Radtour an der Ostsee entlang, dich erwarten wirklich tolle Plätze, wie zum Beispiel der Katharinenhof, der Südstrand oder der kleine Hafen in Orth.

Auch für Nicht Kitesurfer kann eine kleine Radtour (ca. 5 km) entlang der Kitespots Gold, Lemkenhafen und Gollendorf interessant sein. Unbedingt bei Ellis einkehren. Wirklich ein tolles Plätzchen etwas abseits der üblichen Cafés, oder vielleicht auch noch einen Kilometer weiterfahren bis nach Orth, dort am Hafen gibt es einige tolle Restaurants und Cafés.

Blogparade: Europa und das Meer, Insel Fehmarn
Blogparade: Europa und das Meer, Insel Fehmarn

Übrigens: Schon Ende Mai war das Meer so „warm“ dass man baden konnte, zum Kitesurfen hatten wir natürlich Neoprenanzüge an, aber um ehrlich zu sein hatte ich mich auf kälteres Wasser eingestellt.

Strände auf Fehmarn

Ich war echt überrascht von den tollen Stränden auf Fehmarn. Der „Grüne Brink“ im Norden, unweit des Denkmals Niobe ist nur ein Beispiel für einen schönen Strand und wirklich einen Besuch wert.

Blogparade: Europa und das Meer, Insel Fehmarn

Der „Südstrand“ liegt, wie der Name schon sagt im Süden der Insel. Am Südstrand habe ich an einem windfreien Tag in meinem (ersten) Strandkorb gesessen, natürlich mit Blick aufs Meer. Das sind Momente, in denen alles um dich herum ganz leise wird…

Blogparade: Europa und das Meer, Südstrand, Insel Fehmarn
Blogparade, Europa und das Meer, Kitesurfen an der Ostsee, Insel Fehmarn

2. Restaurants, Bars & Cafés

Fisch, Fisch und nochmal Fisch. Im Norden gehört es für mich einfach dazu frischen Fisch zu essen, am liebsten jeden Tag, gerne auch zweimal. Auf der Insel Fehmarn gibt es wirklich einige nette, urige Restaurants. Egal ob schick oder etwas einfacher, hier findet jeder das Passende.

Blogparade: Europa und das Meer, Insel Fehmarn

Und natürlich gibt es neben leckeren Fischgerichten auch sonst alles was das Herz begehrt.

3. Die Insulaner und Ihre Heimat

Moin Moin kenne ich als Schwäbin nur aus Hamburg, doch auch hier auf der kleinen, knapp 185 Quadratmeter großen Insel hört man es immer mal wieder. Von den 13.000 Einwohner auf Fehmarn leben knapp die Hälfte in der Hauptstadt Burg, der Rest verteilt sich auf die 40 darum liegenden Dörfer. Wir haben übrigens beide Male kurzfristig noch eine Ferienwohnung bekommen, zwar mit ein bisschen Aufwand, aber wir hatten beides Mal Gkück. Zur Hochsaison haben viele Vermieter für Ihre Ferienwohnungen, Appartments oder auch Campingplätze eine Mindestaufenthaltsdauer von 3 Nächten oder sogar einer Woche.

Blogparade: Europa und das Meer, Insel Fehmarn
St. Nikolai – Hauptstadt „Burg“

Fehmarn, Kitesurfwochenende an der Ostsee
Im Norden am „Grüne Brink“

Das kleine Dorf “Orth” ist definitiv einen Besuch wert.

Blogparade: Europa und das Meer, Insel Fehmarn
Sonnenuntergang in Orth

Schon nach unserem ersten Besuch waren wir hin und weg von der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Insulaner, aber seit dem zweiten Besuch ist es amtlich: So willkommen habe ich mich in Deutschland selten gefühlt. Ja nun könnte man denken, dass das vielleicht auch an meiner Wahlheimat Frankfurt am Main liegt, in der alles etwas unpersönlicher und hektischer abläuft, aber das Gefühl bleibt dennoch.

Du bist noch auf der Suche nach einer Unterkunft? Dann schau doch gleich mal rein*:

Booking.com
Lesetipp
Pinne “Insel Fehmarn” bei Pinterest
Blogparade: Europa und das Meer, Insel Fehmarn

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich wenn du ihn teilst oder mir einen Kommentar da lässt. Falls du über  neue Blogbeiträge informiert werden möchtest, dann abonniere lustloszugehen doch per E-Mail.

Optimistische, sportbegeisterte & sture Trotzdem-Macherin. Seit ich 2012 das erste Mal meinen Rucksack gepackt habe, bin ich zum Reise-Suchti mutiert. Immer auf der Suche nach dem Neuen und Unbekannten.

12 Kommentare

  1. Als riesen Fan der Nordsee steht natürlich ein Besuch an der Ostsee für mich noch ganz oben auf meiner Reise Liste! Ob ich mich traue auch mal das Kitesurfen auszuprobieren, weiß ich nicht aber dort sieht es so wunderschön aus, dass ich da unbedingt mal hin muss! Danke für den tollen Beitrag!

    Liebe Grüße, Kay
    http://www.twistheadcats.com

  2. Was für ein schöner Beitrag! Ich nehme mir schon so lange vor, an die Ostsee zu fahren. Jetzt muss ich das wirklich bald mal machen.
    Die Fotos sehen einfach traumhaft aus! Ich bin jetzt schon verliebt. 😀
    Viele liebe Grüße
    Julie von julie-en-voyage.com

    • Vielen Dank für deinen lieben Kommentar Julie.
      Schön, dass ich Dich ein bisschen anstecken konnte. Falls du hinfährst freue ich mich auf Dein Feedback.

      Liebe Grüße
      Isa

  3. vom Kitesurfen bin ich auch total fasziniert und würde es super gerne mal ausprobieren! ich mache mir da nur Gedanken, ob ich das mit meinem Fliegengewicht packe 😉

    mein liebster Surfspot an der Ostsee ist übrigens Hiddensee – da habe ich auch Wind- und SUP-Surfen gelernt 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    • Liebe Tina,

      von Hiddensee habe ich schon gehört, war aber leider noch nie dort. Sollte ich nachholen! Kann man dort denn auch Kitesurfen?
      Und zwecks deiner Angst bzgl. deinem Gewicht, die ist völlig unbegründet, dafür sind ja auch die verschiedenen Kitegrößen da – das dürfte kein Problem sein 🙂

      Viele Grüße
      Isa

  4. Fehmarn durfte ich zu Silvester im vergangenen Jahr entdecken. Eisiger Wind an leeren Stränden. Für mich ein tolles Gefühl von Auszeit.
    Wenn ich mir deine schönen Bilder anschaue, sollte ich es allerdings im Sommer auch mal auf die Insel schaffen 🙂 auch ohne zu Kiten.

    Liebe Grüße, Katja aus dem WellSpa-Portal

Schreibe ein Kommentar